Zum nunmehr vierzehnten Mal fuhren Reha – Patienten vom USV Halle in den südlichen bayerischen Wald ins Skilager. Besten organisiert und betreut von Ines Kauer und Mathias Reinhard waren es in der ersten Woche (12.01.-19.01.) 16 und in der zweiten Woche (19.01.-26.01.) 24 Teilnehmer, die sich auf den Weg machten. Natürlich stand die Wintersportliche Betätigung – Skiwandern und Abfahrt, im Tagesablauf an erster Stelle. Begünstigt wurden die Aktivitäten besonders durch die örtlichen Bedingungen (bestens präparierte Loipen und Abfahrtsstrecken), die vorzüglichen Begebenheiten in der Unterkunft Hauswaldeck (Verpflegung, Sauna, Schwimmbecken) und das sehr gute Einfühlungsvermögen der Verantwortlichen in die Leistungsstärke jedes einzelnen. Jeder hat die bewusste Bewegung in der Winterluft, ob bei Schneetreiben, Nebel oder Sonnenschein gut getan. Jeder hat den Zauber der tiefverschneiten Natur in vollen Zügen genießen können. Riesigen Spaß machte auch die Wassergymnastik zu flotten Rhythmen.

Dank Frau Dr. Frank wusste jeder, wie es um seinen Blutdruck bestellt ist. Das Bayrische Resümee lautet: Alles hat gepasst.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok