Schoor WolterKlaas Schoor und Lars Wolter vom USV HalleVom 6. bis 11. Mai fanden in Portimao in Portugal die European Beach Ultimate Championships (EBUC) statt. Dort treten europäische Teams in den Divisionen Mixed, Frauen, Männer, Masters Mixed, Masters Frauen, Masters Männer, Grandmasters und Great Grandmasters gegeneinander an. Lars Wolter und Klaas Schoor von der USV-Sektion Ultimate Frisbee spielten im deutschen Nationalteam der Grandmasters (Ü40-Spieler) und holten Bronze.

Bereits im Herbst 2018 fanden in Berlin die ersten Trainingslager zur Ermittlung des Nationalteamkaders der Grandmasters statt. Dort wurde aus etwa 50 interessierten Spielern ein Kader von 15 ausgewählt. Auch Klaas Schoor und Lars Wolter vom USV Halle konnten sich behaupten. Im Anschluss spielte das Team drei Turniere in Italien und Barcelona zur Vorbereitung.

Bei der Beach-EM nahmen in der Grandmasters Division zehn Teams Teil. Im ersten Spiel ging es gegen Spanien, das Deutschland für sich entscheiden konnte und damit für den oberen Pool und das Viertelfinale gesetzt war. Im oberen Pool spielte Deutschland gegen Schweden, Groß Britannien, Finnland und Frankreich, konnte sich aber nur gegen Schweden erfolgreich durchsetzen. Im Viertelfinale trafen die Grandmasters erneut auf Finnland, diesmal ging der Sieg klar ans deutsche Team.

Durch die vorherigen Niederlagen trafen die deutschen Grandmasters erneut auf die sehr starken Briten und verloren das Halbfinale. Das Spiel um Platz drei gewannen Lars, Klaas und ihre Mitspieler souverän gegen die Schweiz und errangen somit Bronze. Im Finale setzten sich die Briten sehr deutlich gegen die Spanier durch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok