Heimspiel ApoldaNach schwacher Leistung sind unsere USV Handballer auf Platz 10 abgerutscht!

Erneut können Halles Handballmänner nicht vor heimischem Publikum punkten und verlieren, mit der deutlichen Niederlage gegen den HSV Apolda, zwei wichtige Punkte. Mit nun 14:20 Punkten ist man nun nur noch zwei Punkte vom ersten Abstiegsplatz entfernt. Die Hallenser, die im Vorjahr nur drei Punkte in eigener Halle liegen ließen, haben aktuell von neun Heimspielen sechs verloren und befinden sich nun mitten im Abstiegskampf.

Die Hallenser, die bereits in der Anfangsphase mehrfach am gegnerischen Torhüter scheiterten, konnten erst nach fünf Minuten durch Paul Otto zum 1:1 ausgleichen und in der neunten Minute, nochmals durch Felix Grauert zum 2:2. Fortan waren die Gäste die spielbestimmenden Mannschaft. Sie bauten Tor um Tor ihre Führung aus. Die Panther vergaben reihenweise ihre Torchancen und auf Grund vieler technischer Fehler, wurde der Ball zu leichtfertig dem Gegner überlassen. Mit dem Halbzeitpfiff traf der HSV Apolda zur 9:14 Pausenführung.

Und auch in der zweiten Spielhälfte bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Ballverluste und viele Einzelaktionen bestimmten das Hallenser Spiel. Erst eine Strafzeit in der 44. Spielminute gegen Apolda, brachte dann Halle plötzlich ins Spiel zurück. Nach einem 15:21 Rückstand konnte das Team um Fabian Metzner vier Tore in Folge erzielen und war nun wieder mit 19:21 dran am Gegner. Dieser fing sich allerdings schnell wieder und erzielte drei Tore in Folge zum 19:24 was gleichzeitig die Vorentscheidung im Spiel war. Am Ende unterlagen die Männer vom USV Halle mit 23:27.

Es spielten:

Feger, Zwiers,

Kosak, Sogalla, Bernhardt 5, Wagner 2, Otto 5, Gruszka 1, Conrad 2, Grauert 1, Thiele 2/1, John 5,

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok