In der vergangenen Saison noch Kellerkind, im neuen Spieljahr Tabellenführer. Die Handballer des USV Halle II haben eine bemerkenswerte Kehrtwende in ihrer Entwicklung vollzogen. Diese wollen sie am Sonnabend (11.10.2014) mit einem weiteren Sieg positiv fortführen. Zu Gast in der Uni-Sporthalle Selkestraße ist ab 16.30 Uhr Rot-Weiß Staßfurt II.

Die Ursachen für den sportlichen Aufschwung der Mannschaft sieht der Sportliche Leiter der USV-Abteilung Handball, Thomas Schmidt, vor allem in der gelungenen Integretation der vom HC Einheit Halle gekommenen Akteure, die nun zusammen mit den Spielern der ehemaligen ersten Mannschaft des USV die Reservesieben des Vereins bildet. "Wir haben eine gute Mischung gefunden. Das passt, sportlich wie menschlich", sagt Thomas Schmidt. Die im Vorfeld der Vereinigung beider Mannschaften geäußerten Vorbehalte haben sich in Luft aufgelöst. Und nicht zuletzt beweist der erfahrene Trainer Jürgen Thomas, das er noch längst nicht zum alten Eisen gehört. Gegen Staßfurt II wollen das die unter seiner Regie laufenden Grün-Weißen erneut beweisen.   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok