Die Verbandsliga-Handballer des USV Halle haben mit zwei Siegen in den
vergangenen drei Spielen entscheidende Schritte in Richtung Klassenerhalt
geschafft. Diesen Aufwärtstrend wollen sie auch am Sonntag Nachmittag fortsetzen.
Dann wartet allerdings ein „dicker Auswärtsbrocken“ auf das Team
der Trainer Thomas Schmidt und Burkhard Rensch. Die Huskies gastieren
beim Spitzenteam der SG Kühnau in Dessau-Roßlau (16 Uhr). Das Hinspiel in
eigener Halle verloren die Saalestädter nur knapp mit einem Tor. Dafür wollen
sich die Huskies am Sonntag nur zu gern revanchieren. „Drauf haben wir das
auf alle Fälle, wir müssen nur unser Potenzial richtig ausschöpfen“, ist Trainer
Thomas Schmidt optimistisch.

Frank Harnack
Pressesprecher

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok