Die USV-Handballer haben ihr Verbandsliga-Auswärtsspiel bei der Drittliga-Reserve von Anhalt Bernburg mit 29:35 verloren. In der Anfangsphase der Begegnung konnten die Gäste mithalten (5:4/9.), weil das Angriffsspiel solide lief und Tim Michalke am Kreis mehrfach gut in Szene gesetzt wurde. Dagegen fanden die Abwehr und Torhüter Holger Gumbert keine Mittel gegen die wuchtigen Angriffe der Bernburger, jeder Wurf war auch ein Treffer. Schien beim 12:9 (19.) für die Gäste noch einiges möglich, so lief bis zum Halbzeitpfiff der überzeugenden Schiedsrichter alles gegen den USV. Ballverluste durch technische und Abspielfehler im Angriff lieferten den Gastgebern Vorlagen für Kontertore, während die Positionsangriffe der Hausherren weiter zu Gegentreffern führten. Im zweiten Spielabschnitt konnte der USV etwas verkürzen, da die Abwehr nun besser agierte, Holger Gumbert einige Bälle parieren konnte und Ballverluste im Angriff vermieden wurden. Mitte der zweiten Halbzeit hieß es 28:20, ehe den Gästen in der Schlussphase noch Ergebniskosmetik zum 35:29-Endstand gelang.

USV Halle: H.Gumber - M. Schmidt 3, Traineau 3, Deckwerth 3 Wagner 1, Oevermann 4, Grellmann, Walther, Tannhäuser 10/8, T.Michalke 5

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok