Der USV Halle ist am kommenden Sonnabend (25. Januar) Ausrichter der Offenen Hallen-Landesmeisterschaften für Männer, Frauen, Senioren und Seniorinnen sowie der Hallen-Landesmeisterschaften im Stabhochsprung aller Altersklassen und im 1500-Meter-Lauf der Jugendlichen U20/U18. Wie bereits in den Vorjahren ist dieser Wettkampf ein erstes Kräftemessen der aktuellen Hallensaison.

Unter den gemeldeten Athleten findet sich auch der WM-Teilnehmer im Zehnkampf Rico Freimuth, der seit Januar für den SV Halle startet. Er wird sich über die 60-Meter-Hürden (10:10 Uhr), im Hochsprung (11:30 Uhr), Stabhochsprung (13:35 Uhr) sowie im Kugelstoßen (12:15 Uhr) einem Test unter Wettkampfbedingungen stellen. Über die Hürden dürfte Vereinskamerad Julian Marquardt mithalten.

Spannend werden in jedem Fall die Sprintentscheidungen (11:00 Uhr bzw. 14:30 Uhr), bei denen traditionell der SC Magdeburg mit seinen Talenten das Geschehen bestimmt. Mit Matthias Lindner und Eric Krüger haben auch in diesem Jahr zwei überregionale Kader gemeldet. Bei den Frauen ist es Janin Lindenberg, die auf allen Strecken als Siegerin feststehen dürfte. Lediglich über 60 Meter hat sich mit Amina Ferguen aus Leipzig gleichwertige Konkurrenz angemeldet.

Als weiblicher Lokalmatador geht Josephine Terlecki (HLF) 13:10 Uhr in den Kugelstoßring.

Insgesamt haben zur Hallenmeisterschaft mehr als 200 Aktive aus 32 Vereinen gemeldet. Gäste aus Sachsen, Berlin und Niedersachsen vervollständigen die Felder.

Im Seniorenbereich tritt der ausrichtende USV Halle traditionsgemäß mit der größten Mannschaft an. Hier sind es 26 Aktive, die in 54 Disziplinen an den Start gehen, darunter vier Staffeln. Die zweitstärkste Mannschaft kommt von der LG Altmark.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok