Die USV Halle Falken feiern den ersten Sieg im zweiten Spiel der Landesliga Ost im American Football. Am Sonnabend bezwangen die USV Falken auf dem heimischen Falken-Field in der Frohen Zukunft die Rostock Griffins mit 20:10. Die Hallenser präsentierten sich dabei in wesentlich besserer Verfassung als noch vor einer Woche

Die Gastgeber um Quarterback/Headcoach Torsten Lüdtke hatten den Gegner von der Küste jederzeit fest im Griff und entschied das Match bis zur Pause (20:3) vorzeitig für sich. Überragend dabei der Laufangriff der USV Falken. Halfback Tobias Hoffmann kam bei 20 Versuchen auf 151 yards Raumgewinn. Für die Touchdowns sorgten die Tight End´s Steven Helling und Fabian Kramer sowie Wide Receiver Ronny Herzog. Im zweiten Durchgang dominierten die USV Falken weiter - so stand die Offense das komplette 3. Quarter auf dem Feld - versäumten es aber, weitere Punkte zu machen. Rostock II kam auch kaum zum Zuge, da die hallesche Defense sehr aufmerksam agierte und nur gegen Ende kurz patzte. Die Griffins nutzten das zu ihrem einzigen Touchdown, der am Ende aber nur Ergebniskosmetik bedeutete. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok