Die Flossenschwimmer des USV Halle starteten am Sonnabend in Chemnitz bei den 11. Deutschen Kindermeisterschaften. Mit dabei waren insgesamt 96 Sportler aus 24 Vereinen. Ermittelt wurden die besten Flossenschwimmer Deutschlands im Alter bis 12 Jahre ermittelt. Vom USV Halle hatten sich sieben Sportler qualifizieren können: Marlene Heller, Hanna Thiele, Julia Berge, Noah Bihari (alle Jahrgang 2002), Phelan Hecht (2005), Ruben Gerlach und Lucy Lichtenfeld (beide 2003).

Die Hallenser hatten sich zuvor während eines Osterferien-Trainingslagers in der Landessportschule in Osterburg optimal vorbereiten können. Das zahlte sich aus. Die USV-Flossenschwimmer präsentierten sich in Chemniotz deutlich verbessert. Alle USV-Aktiven platzierten sich unter den besten Zehn. Phelan Hecht verpasste zweimal nur knapp das Treppchen und wurde über 50 Meter und 100 Meter jeweils Vierter.

Die vier Mal 50 Meter-Staffel der Mädchen schlug als Dritte an, wurde aber Fehlstarts disqualifiziert.

Vom 10. Mai bis 12. Mai steht die nächste Deutsche Meisterschaft, diesmal für die Jugend, in Rostock an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok