Die Abteilung Basketball des USV Halle veranstaltet an diesem Wochenende in der Uni-Sporthalle am Weinbergweg die ostdeutsche Meisterschaft in der Altersklasse männlich U 18. Teilnehmer sind der USV Halle (Landesmeister Sachsen-Anhalt), der Hallesche SC 96, der USV Potsdam (Landesmeister Brandenburg), der VfB Hermsdorf (Berliner Meister) und der ASV Moabit Berlin. Gespielt wird nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“. Zum Auftakt trifft der USV am Sonnabend um 12 Uhr auf den Lokalrivalen HSC 96. Wenn der USV Halle zu den norddeutschen Meisterschaften fahren will, muss die Mannschaft mindestens den zweiten Platz im Endklassement erreichen. „Unser Ziel ist es, alle Spiele relativ offenen zu gestalten und die Größennachteile auf den Flügelpositionen durch ein schnelles und aggressives Spiel auszugleichen“, meint USV-Trainer Michael Schaks.

Frank Harnack
Pressesprecher

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok