Mit hohen Erwartungen reiste der USV in Richtung Harz nach Ballenstedt. Die Titelanwärter der letzten Saison hielten sich wegen einer 9-Punkte-Strafe bisher am unteren Tabellenende auf und erholten sich gerade von einer Verletzungsmisere.

Im ersten Satz starteten die Hallenser souverän, doch statt den Satz konzentriert zu Ende zu spielen, ruhte sich die junge Mannschaft zu sehr auf ihrer 20:16-Führung aus. Eigenfehler schlichen sich ein, und die Gastgeber drehten den Satz noch (23:25). Beflügelt von diesem Kraftakt gingen die Ballenstedter, die neben vielen Diagonalangriffen auch eine Menge gelegte Bälle in der gegnerischen Feldhälfte unterbrachten, im zweiten Satz sofort in Führung (3:7). Diesen Rückstand holte der USV auf (8:7), nur um direkt danach wieder abgehängt zu werden (8:13). Diesmal ließen die Hausherren nichts anbrennen und gewannen den zweiten Satz mit 25:19.

Der dritte Durchgang war hart umkämpft, doch die Hallenser schafften es die Fehler der Ballenstedter auszunutzen und schlossen so zum 1:2 nach Sätzen auf. Letztendlich half es jedoch wenig, im vierten und letzten Satz des Spiels präsentierten sich Gastgeber einfach sicherer und schnappten sich mit einem 25:18 den 3-Punkte-Sieg.

Wir bedanken uns bei den mitgereisten Edelfans, die zusammen mit den angeheiterten Kleinstädtern für ein stimmungsgeladenes Spiel sorgten und bereiten uns nun auf das nächste Heimspiel vor. Dieses findet am 19.11. um 13.30 Uhr wie immer in der Unihalle Selkestraße statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok