Das letzte Spiel des Jahres war für den USV I gleichzeitig ein sehr Wichtiges: Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn Burg würde man gleichzeitig zu den vorderen Plätzen aufschließen und sich endlich von den Abstiegsplätzen distanzieren.

Im ersten Satz präsentierten sich beide Teams spielerisch stark, letztendlich gewannen die Gäste den Durchgang wegen zuvieler Aufschlagfehler auf Hallenser Seite. Diese Unkonzentriertheiten wurden nun abgestellt, wodurch die Heimmannschaft ihr Spiel gänzlich entfalten konnte. Burgs gute Blocksicherung erhielt nun weniger dankbare Leger, während die Gäste selbst zu oft an Einerblocks scheiterten. Das Spiel wurde zum 2:1 (25:17, 25:14) gedreht.
Obwohl der dritte Satz deutlich knapper (25:22) verlief, agierten die Halle Volleys insgesamt souverän und mit einer Sicherheit, die zu Beginn der Saison noch gefehlt hatte.

Mit einem 3:1-Sieg und Tabellenplatz 3 geht es also in die Feiertage. Gleich zu Beginn des Jahres (10.01.) kann man sich auf diesem Platz gegen Bitterfeld-Wolfen II behaupten, die momentan noch ein Spiel weniger auf dem Konto haben.
Auch die zweite Mannschaft des USV konnte einen existentiellen Sieg verbuchen beim 3:0 gegen den Tabellenletzten Zeitz, muss sich aber am 4. Advent noch mit Tabellenführer Gardelegen messen.

Paul Anders

Quelle: www.usv-volley.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok