Basketball: Rhinos sind heiß auf den Saisonstart – Empor Berlin am Samstag zu Gast

Robert_Dlle

Am Samstag, den 23. September, starten die Basketballer der USV Halle Rhinos mit einem Heimspiel in ihre fünfte Spielzeit in der zweiten Regionalliga Ost. Der erste Gegner der neuen Saison ist die Mannschaft von Empor Berlin. Sprungball ist 19:00 Uhr in der Sporthalle Robert-Koch-Straße.

Ab dem Wochenende fliegt der Basketball in nahezu allen Regionalligen Deutschlands wieder durch die Sporthallen und die lange Vorbereitungszeit neigt sich ihrem Ende entgegen. Nachdem die USV Halle Rhinos in der letzte Saison nur über Umwege den Klassenerhalt in der zweiten Regionalliga Ost erreicht haben, will sich die Mannschaft von USV-Trainer Philipp Streblow in der neuen Spielzeit solch eine Hängepartie ersparen.

Rhinos wollen frühzeitigen Klassenerhalt – Titelanwärter: Wolmirstedt und Tiergarten Berlin

Doch auch diese Saison lässt sich die Stärke der Liga nur schwer einschätzen. Zu den Favoriten gehören wohl der Meister Tiergarten Berlin sowie die Baskets aus Wolmirstedt, die auf dem Transfermarkt ordentlich zugeschlagen haben. Aber auch die Aufsteiger aus Potsdam und die BG 2000 aus Berlin werden schlagkräftige Mannschaften in das Rennen schicken.

Das Ziel bei den Rhinos bleibt wie in den Jahren zuvor erstmal unverändert und heißt schnellstmöglich den Klassenerhalt unter Dach und Fach zubringen. Dazu möchten sich die Hallenser vor allem bei den Heimspielen stärker präsentieren als im letzten Jahr, als man zu den drei schlechtesten Heimmannschaften der Liga gehörte.

Die letzten Neuzugänge geben ihre Zusage

Mit Johannes Krug und Niklas Jüttner haben zwei weitere ehemalige USV-Spieler ihre Rückkehr in die Rhinos-Familie bekanntgegeben. Johannes Krug wechselt aus der Oberliga von den Justabs Donkeys zu den Nashörnern. Niklas Jüttner hatte sich im letzten Jahr ein Jahr Auszeit vom Basketball genommen. Davor spielte der 1,92m große Guard in der NBBL-Mannschaft des MBC. Ebenfalls im Kader ist Aufbauspieler Franz Veit, welcher via Doppelstartrecht auch diese Saison für die USV Halle Rhinos auflaufen wird.

Erfahrener Gegner am Samstag zu Gast

Die Stärke des Gegners am Wochenende lässt sich nur schwer einschätzen. Empor Berlin ist eine sehr abgezockte Mannschaft und verfügt über viele Routiniers in ihren Reihen. Einer davon ist Max Gürtler, welcher letzte Saison noch das Trikot der USV Rhinos an hatte. Vor allem müssen die Hallenser auf die starken Distanzschützen der Berliner aufpassen.

Ziel ist es natürlich im ersten Heimspiel die ersten beiden Punkte einzufahren. Dies sollte nicht unmöglich sein, denn personell gesehen können die Rhinos aus dem vollen Schöpfen. Deswegen würde sich das Team und der Trainer über ein zahlreiches Publikum sowie lautstarke Unterstützung freuen. Einlass ist am Samstag ab 18:30 Uhr. Spielort ist auch diese Saison wieder die Robert-Koch-Straße.

Der Kader der USV Halle Rhinos für die Saison 2017/18: Daniel Pollrich, Marcus Zawatzki, Martin Pötschke, Felix Zapf, Pierre Klaus, Ralf Maleska, Johannes Kooymann, Jörg Soyk, Niklas Radestock, Robert Dölle, Georg Dölle, Johannes Krug, Niklas Jüttner, Franz Veit

Pressemitteilung der USV Halle Rhinos

www.usv-halle-basketball.de

Aktuelle Sportmeldungen
Volleyball: Alles hat ein Ende...
Mittwoch, 15.11.2017
Floorball: Weiße Weste für die...
Dienstag, 14.11.2017
Floorball: Zweiter Spieltag...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV III: 6:2 Der...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV II: 5:3 im...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV I: 3 Punkte gegen...
Montag, 13.11.2017
Schach: USV 4: Ohne...
Montag, 13.11.2017
Basketball: wU14: Dritter Sieg...
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Spieltag U 18
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Keine Punkte trotz...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: u10 - 4...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: Saisonstart für unsere...
Montag, 06.11.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1