Handball: Heimstärke bestätigt

image003

Auch der NHV Concordia Delitzsch kann aus Halle keine Punkte entführen. Mit 28:26 bezwingen Halles Handballer die Gäste am Samstagabend. Der erneute Heimsieg sichert ihnen nun mit 19:15 Punkten den vierten Tabellenplatz in der Mitteldeutschen Oberliga.

Die Gäste aus Delitzsch erwischten allerdings den besseren Start ins Spiel und konnten den ersten Treffer erzielen. Zwar gelang dem Gastgeber schnell der Ausgleich aber erneut waren es die Gäste, welche die Führung erzielten. Nach zehn Spielminuten lagen sie so nun mit 3:5 in Führung. In der achtzehnten Spielminute konnte Halles Kreisspieler Chris Thiele seinen ersten von insgesamt vier Strafwürfen zum 7:7 Ausgleich verwandeln und kurz darauf gelang dann auch die erste Hallenser Führung zum 8:7. Nun waren es die USV-Männer, die immer wieder ein Tor vorlegen konnten, aber die Delitzscher hielten dagegen. Besonders schöne Tore gelangen den USV-Männern über die Außenpositionen. Hier waren Maximilian Gruszka 4-mal und Julius Conrad 2-mal erfolgreich. Eine Überzahl konnten die Hallenser kurz vor der Pause gut nutzen und gingen nun mit zwei Toren Führung in die Halbzeitpause beim Stand von 15:13.

Nach dem Seitenwechsel gelang dem USV Halle der erste Treffer zum 16:13. Die Delitzscher Abwehr bekam an diesem Tage Halles Toptorschützen Pierre Sogalla einfach nicht in den Griff. Mit 12 Toren war er am Ende wieder einmal Halles erfolgreichster Werfer. Großen Anteil an dessen Erfolg hatten seine Mannschaftskollegen, die mit ihren Spielzügen Sogalla gut in Szene setzen konnten. Auch funktioniert nun das Zusammenspiel mit dem Kreis immer besser und so kam Halle hierrüber ebenfalls zum Erfolg. Mehrmals war hier Chris Thiele nur durch ein Foul zu stoppen. Die hierfür fälligen Strafwürfe verwandelte dieser dann souverän.  Bis zur 48. Spielminute erspielte man sich so eine beachtliche 23:18 Führung. In der 55. Spielminute musste dann Jan Bernhardt mit seiner dritten Zeitstrafe das Spielfeld verlassen. Diese Unterzahl konnten die Gäste nochmals gut nutzen. Zwei Strafwürfe in Folge brachten diese auf 27:25 heran. Die 400 Handballfans in der Sporthalle Am Bildungszentrum hielt nun nichts mehr auf ihren Sitzen. Durch einen misslungen Angriff kamen nun die Gäste wieder in Ballbesitz und erzielten den 27:26 Anschlusstreffer. Halles Trainer Fabian Metzner nahm nochmals eine Auszeit um sein Team auf die letzten zwanzig Spielsekunden einzustellen. Dies brachte auch den Erfolg, denn wieder war es Sogalla der mit dem Schlusspfiff den 28:26 Siegtreffer erzielte. Damit bleiben die Hallenser weiterhin vor heimischem  Publikum ungeschlagen.

Es spielten:

Feger, Zwiers, Heyer, Kruse, Sogalla 12, Gruszka 4, Conrad 2, Grauert, Thiele 7/4, Bernhardt 1, John 2, Wagner, Kosat,

Text: Olaf Thiele

Aktuelle Sportmeldungen
Volleyball: Alles hat ein Ende...
Mittwoch, 15.11.2017
Floorball: Weiße Weste für die...
Dienstag, 14.11.2017
Floorball: Zweiter Spieltag...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV III: 6:2 Der...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV II: 5:3 im...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV I: 3 Punkte gegen...
Montag, 13.11.2017
Schach: USV 4: Ohne...
Montag, 13.11.2017
Basketball: wU14: Dritter Sieg...
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Spieltag U 18
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Keine Punkte trotz...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: u10 - 4...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: Saisonstart für unsere...
Montag, 06.11.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1