Handball: Team bleibt Zuhause ungeschlagen

Mit einem erneuten Heimsieg und nunmehr 10:10 Punkten klettern die Handballer des USV Halle auf Platz sieben in der Mitteldeutschen Oberliga. Neben dem Spitzenreiter HSV Bad Blankenburg und der HG 85 Köthen bleiben auch die Hallenser nach dem 28:25 Sieg über die HSG Freiberg zu Hause verlustpunktfrei.

Den ersten Treffer im Spiel setzte der wieder gut aufspielende Robin John. Dieser war es auch, der am Ende mit acht Treffern
maßgeblich am Erfolg seines Teams beteiligt war. Den Gästen gelang der direkte Ausgleichstreffer und beim 2:3 sogar die erste Führung. Nach acht Spielminuten stand es erst 3:3. Im Hallenser Tor war es Luchien Zwiers, der mit einer Parade nach der anderen sein Team im Spiel hielt. In der ersten Spielhälfte waren es bereits zehn gehaltene Würfe des Gegners.  So war es auch nicht verwunderlich, dass nun die USV Männer sich einen Vorsprung erarbeiten konnten. Durch Tore von Thiele, Conrad und Sogalla führte man in der 20. Spielminute mit 7:4. Zwei Zeitstrafen gegen Halle konnten die Gäste gut nutzen und glichen mit drei Toren in Folge wieder zum 7:7 aus.

Leider konnte man auf Hallenser Seite die gute Deckungsarbeit und die vielen gehaltenen Bälle von Zwiers nicht nutzen um sich entscheidend abzusetzen. Die Seiten wurden dann beim Stand von 11:9 gewechselt.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte legte dann Spielmacher Robin John so richtig los und suchte die Lücken in der gegnerischen Abwehr. Vier Treffer konnte er so bis zum 15:11 erzielen. Mit ihrem ersten Strafwurf in dieser Partie konnten die Freiberger in der 38. Spielminute ihren Rückstand zum 16:14 verkürzen. Bernhardt, Otto und Maximilian Gruszka brachten ihr Team jetzt mit 19:14 in Führung. Die Gäste blieben allerdings von dieser Führung unbeeindruckt und konnten mit zwei schnellen Kontertoren wieder verkürzen. Auch eine unnötige Zeitstrafe von Mannschaftskapitän Robert Wagner in der 47. Spielminute, nutzten sie gut und konnten auf 22:21 verkürzen. Ein verwandelter Strafwurf von Thiele, je ein Treffer von Sogalla und Otto, beide jeweils mit fünf Toren erfolgreich im Spiel, lag nun Halle mit 25:23 von. Wieder schafften die Gäste durch zwei einfache Treffer den 25:25 Ausgleich. In der 55. Spielminute kam dann Helmut Feger in Hallenser Tor und konnte drei Würfe der Gäste stark parieren. John, Heyer und Otto nutzen dies und konnten mit ihren Treffern so die Entscheidung zum 28:25 Sieg herbeiführen.

Es spielten:

Feger, Zwiers, Heyer 3, Kruse, Sogalla 5, Otto 5, Gruszka 3, Grauert, Thiele 2/1, Wagner, Bernhardt 1, John 8, Conrad 1,

 

Text: Olaf Thiele (www.usv-erste-handball.de)

Aktuelle Sportmeldungen
Volleyball: Alles hat ein Ende...
Mittwoch, 15.11.2017
Floorball: Weiße Weste für die...
Dienstag, 14.11.2017
Floorball: Zweiter Spieltag...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV III: 6:2 Der...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV II: 5:3 im...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV I: 3 Punkte gegen...
Montag, 13.11.2017
Schach: USV 4: Ohne...
Montag, 13.11.2017
Basketball: wU14: Dritter Sieg...
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Spieltag U 18
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Keine Punkte trotz...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: u10 - 4...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: Saisonstart für unsere...
Montag, 06.11.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1