Basketball: Rhinos-Reserve zeigt viel Herz und gewinnt

In der Oberliga Sachsen-Anhalt hat die zweite Herren-Mannschaft der USV Halle Rhinos das letzte Spiel der Hinrunde für sich entscheiden können. Gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Aschersleben Tigers II. konnte ein wichtiger 52:50 Heimsieg eingefahren werden.

Nach dem die Rhinos-Reserve am vergangenen Spieltag ihren ersten Sieg gegen den VfL Kalbe/Milde feiern durfte, kam an diesem Wochenende die zweite Mannschaft der BG Aschersleben Tigers zum Kellerduell in den Weinbergweg nach Halle.

Mit einem konzentrierteren Beginn erwischten die Rhinos zwar den besseren Start in den ersten Abschnitt der Partie, doch musste man durch viel Pech im Abschluss das erste Viertel an die Gäste aus Aschersleben abgeben (11:13). Die jungen Nashörner ließen sich dadurch jedoch nicht beirren und konnten durch eine gute Defensiv- und Mannschaftsleistung mit einem Puffer von zehn Punkten (27:17) in die Halbzeitpause gehen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Tigers ihren Kampfgeist und versuchten die Kontrolle über das Spielgeschehen zu übernehmen. Die Mannschaft von USV-Trainer Michael Schaks nahm diese Herausforderung an und konnte ihren Vorsprung weiter verteidigen (40:33, 30.) Im letzten Spielabschnitt nahm die Reserve der Tigers noch einmal richtig Fahrt auf und brachten die Rhinos immer mehr in Bedrängnis. Durch die aggressive Defensiv der Gäste kam es zu Problemen im Spielaufbau und vielen Ballverlusten bei den Nashörnern. Somit konnte Aschersleben zwei Minuten vor dem Ende des Spieles mit sechs Punkten in Führung gehen.

Die daraufhin genommene Auszeit von Trainer Michael Schaks brachte sein Team wieder in die richtige Spur. Hendrik Specht und Simon Grünzig konnten mit zwei erfolgreichen Dreier in Folge 26 Sekunden vor Schluss den Ausgleich herstellen. Auch den darauf folgenden Angriff des Gegners konnten die Rhinos stoppen und mit noch fünf Sekunden auf der Uhr traf Simon Grünzig zum 52:50 Endstand. Die Rhinos kletterten durch den Sieg in der Tabelle einen Platz nach oben und stehen nun mit zwei Siegen und sieben Niederlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Oberliga von Sachsen-Anhalt.

USV-Spieler Hendrik Specht zum Spiel: „Wir konnten teilweise gut die, auf die Spielsituation angepassten, taktischen Anweisungen des Trainers umsetzen und daraus Erfolge erzielen. Aber das Team muss es jetzt in den folgenden Spielen schaffen, über die vollen 40 Minuten konzentriert zu bleiben und auch gegen aggressive Defense das eigene Spiel ruhig zu gestalten. Trotzdem ist es natürlich ein gutes Gefühl, den zweiten Sieg in Folge geholt zu haben."

Für den USV II. spielten: Simon (19), Robert (11), Hendrik (8), Martin (6), Willi (4), Max (2), Johannes (2), Jakob, Mika, Karl

QUelle: Sektion Basketball (www.usv-halle-basketball.de)

Aktuelle Sportmeldungen
Volleyball: Alles hat ein Ende...
Mittwoch, 15.11.2017
Floorball: Weiße Weste für die...
Dienstag, 14.11.2017
Floorball: Zweiter Spieltag...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV III: 6:2 Der...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV II: 5:3 im...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV I: 3 Punkte gegen...
Montag, 13.11.2017
Schach: USV 4: Ohne...
Montag, 13.11.2017
Basketball: wU14: Dritter Sieg...
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Spieltag U 18
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Keine Punkte trotz...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: u10 - 4...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: Saisonstart für unsere...
Montag, 06.11.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1