Basketball: Zweites Spiel – Zweiter Sieg – USV Halle Rhinos gewinnen bei Empor Berlin

Gameday_2

Am zweiten Spieltag der 2. Regionalliga Ost gewinnen die USV Halle Rhinos mit 73:67 (36:34) bei Empor Berlin und sorgen somit für einen Traumstart in die neue Basketball-Saison. Überragender Akteur bei den Rhinos war Nderim Pelaj mit 31 Punkten, wobei er insgesamt sieben Mal erfolgreich von der Dreier-Linie punktete.

Die Rhinos um USV-Trainer Philipp Streblow reisten am Samstag mit nur acht Spielern in die Bundeshauptstadt. Letzte Saison waren die Auswärtsfahrten nach Berlin nur sehr selten erfolgreich und auch diesmal sah es in den Anfangsminuten so aus, als würde man brav den Berlinern die Punkte überlassen. Nach fünf Minuten lag der USV bereits mit 17:5 zurück. Hauptgrund dafür waren zu viele Einzelaktionen und schwierige Distanzwürfe, die nur selten zum Erfolg führten. Letztendlich ging das erste Viertel deutlich mit 27:16 an Empor Berlin.

Im zweiten Spielabschnitt war der USV dann wie ausgewechselt. Vor allem in der Defense präsentierten sich die Hallenser jetzt bärenstark. Insgesamt lies das Streblow-Team nur sieben Punkte im zweiten Viertel zu und drehte somit das Spiel bis zur Halbzeitpause zu seinen Gunsten (34:36).

Auch nach der Pause waren die Rhinos die tonangebende Mannschaft und bauten den Vorsprung weiter aus. Nach dem dritten Viertel lagen die Hallenser mit zehn Punkten vorne (48:58). Im letzten Spielabschnitt kam Empor Berlin zwar noch einmal bis auf drei Punkte heran (64:67, 38. Minute), doch der USV-Distanzschütze vom Dienst Nderim Pelaj hatte mit einem erfolgreichen Dreier wieder einmal die passende Antwort parat. Am Ende feierte das Streblow-Team einen 73:67-Auswärtssieg.

Mit diesem Erfolg stehen die Rhinos auf dem dritten Platz der Tabelle und setzten sich somit erst mal mit 2:0 Siegen in der Spitze fest. In zwei Wochen geht es dann zur BG Zehlendorf, die ebenfalls noch ungeschlagen sind und aktuell auf dem ersten Rang stehen.

USV-Coach Streblow nach dem Spiel:

Trotz einem etwas kleineren Kader als im ersten Spiel haben wir zwei wichtige Punkte aus Berlin entführen können. Aber auch in diesem Spiel haben wir den Anfang etwas verschlafen. Im zweiten Viertel haben wir in der Defense besser gearbeitet und haben schneller in der Hilfe rotiert, somit konnten wir uns Selbstvertrauen für die Offense erarbeiten. Am Ende ein wichtiger Sieg, welcher uns einen guten Start in die neue Saison ermöglicht.“

Für den USV spielten: Pelaj 31 Punkte (7 Dreier), Freimuth  20, Pollrich 11, Schreiber 4, Zapf 4, Pötschke 3, Scholz, Klaus


Foto: Ansichtssache

Pressemitteilung der USV Halle Rhinos

www.usv-halle-basketball.de

Aktuelle Sportmeldungen
Handball: MJC mit unnötiger...
Montag, 18.09.2017
Handball: MJC startet mit Sieg...
Montag, 11.09.2017
Volleyball: U20 erfolgreich in...
Montag, 25.09.2017
Reha: Aktionstag "Bewegung...
Mittwoch, 20.09.2017
Basketball: mU14 siegreich
Dienstag, 19.09.2017
Floorball: U17 überrascht
Dienstag, 19.09.2017
Basketball: weibliche u14...
Dienstag, 12.09.2017
Leichtathletik: StG Halle-Börde...
Montag, 11.09.2017
Basketball: Terminplan steht
Donnerstag, 10.08.2017
American Football: Neue Trikots
Donnerstag, 10.08.2017
Leichtathetik: International...
Mittwoch, 09.08.2017
Schach - Gedeon Hartge ist...
Mittwoch, 14.06.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1