DSC05998 Mit drei Silbermedaillen kehrten die Leichtethletinnen des USV von den Deutschen Seniorenmeisterschaften aus Leinefelde-Worbis zurück. Am erfolgreichsten setzte sich wieder einmal Gabriele Reppe durch. Im Hochsprung gewann sie mit übersprungenen 1,23 m Silber, im Speerwurf erlangte sie die gleiche Medaillenfarbe mit 24,88 m. Außerdem war sie im Kugelstoßen am Start wo sie mit 9,56 m auf Platz 5 landete.

Mit einer sehr guten Zeit von 57,70 s endete auch die 4x100 m-Staffel der W50. Birgit Dunkelbeck, Silvia Haisch, Petra Niebergall und Dagmar Hill erhielten für diese Leistung ebenfalls eine Silbermedaille.

Die beim USV Halle trainierende Ramona Pfeiffer brillierte mit 5,04 m im Weitsprung. Diese Riesenleistung bedeutete nicht nur den Meistertitel sondern ist gleichzeitig auch Deutsche W55-Bestleistung. Die bisherige Bestleistung  stammt laut DLV-Bestenliste aus dem Jahr 1994. Christiane Schmalbruch sprang damals 5,01 m – bis heute gleichzeitig Weltrekord in der Altersklasse W55.

Für Ramona Pfeiffer, die Ende August ihren 55. Geburtstag feiert und damit auch international in die neue Altersklasse wechselt, ist die in Leinefelde-Worbis gezeigte Leistung ein Hinweis darauf, was zu den Senioren-Weltmeisterschaften in Perth ab Ende Oktober zu erwarten sein wird.

In Top-Form zeigte sich auch Gabriele Kelling vom LAV Halensia. Sie lief in der W50 über 1500 m zu Gold in 30,41 min und holte sich über 800 m Bronze in 2:36,27 min.

Udo Israel

USV bei Facebook

Nächste Termine

Sa Feb 24 @19:00 -
Basketball: 2.RL Ost Männer,
Sa Mär 03 @18:30 -
Floorball: 2.BL Männer,
Sa Mär 03 @19:00 - Sa Mär 03 @21:00
Handball: MDOL Männer,
Sa Mär 10 @19:00 -
Basketball: 2.RL Ost Männer,