Basketball: Letztes Heimspiel - den Klassenerhalt perfekt machen

Rhinos

Am vorletzten Spieltag in der zweiten Regionalliga Ost treffen die USV Halle Rhinos (8.) zu Hause auf den DBV Charlottenburg (6.). Mit einem Heimsieg gegen die Berliner könnte das Team von USV-Trainer Alexander Brumme den Klassenerhalt endgültig perfekt machen. Spielbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der Sporthalle Robert-Koch-Straße. Einlass ist ab 19:30 Uhr.

Nach zwei Siegen in Folge rangieren die Nashörner aktuell auf den 8. Platz in der Tabelle der zweiten Regionalliga Ost und wollen dort möglichst bis zum Saisonende bleiben. Dazu braucht das Team von USV-Coach Brumme einen Heimsieg gegen den 1. Regionalliga-Absteiger DBV Charlottenburg. Ein Heimsieg würde zugleich auch den sicheren Klassenerhalt bedeuten und man würde sich somit ersparen auf Schützenhilfe von anderen Mannschaften in der Liga angewiesen zu sein.

Die Charlottenburger zählen auf den Papier zu den stärksten Mannschaften der Liga und sind letztes Jahr unglücklich aus der 1. Regionalliga abstiegen. Der wohl bekannteste Spieler bei den Gästen aus der Bundeshauptstadt ist Kevin Schaffartzik. Kevin ist der 5-jahre jüngere Bruder von Nationalspieler Heiko Schaffartzik und spielte früher erfolgreich in der zweiten Bundesliga. Aktuell erzielt Schaffartzik, der ein ausgewiesener Dreierschütze ist, knapp 20 Punkte im Schnitt in der zweiten Regionalliga Ost.

Die Zuschauer dürfen sich am Samstagabend somit auch auf das Duell der beiden besten Dreierschützen der Liga freuen. Auf der einen Seite der Berliner Kevin Schaffartzik mit 3,9 Dreiern pro Partie und auf der anderen Seite USV-Spielmacher Nderim Pelaj mit 4,1 Dreiern pro Spiel. Das Team der Rhinos und USV-Trainer Alexander Brumme hoffen beim letzten Heimspiel der Saison nochmal auf die Unterstützung der Fans.

Deswegen haben wir uns entschieden die lautstarke Aktion vom letzten Heimspiel unter dem Motto "Lautstark zum Klassenerhalt 2.0" zu wiederholen. Sprich alle USV Halle Rhinos-Fans, die etwas zum "Krach machen" dabei haben, erhalten am Samstag freien Eintritt: Seien es Tröten, Rasseln, Trommeln oder Klatschpappen – alles was Krach macht und die Nashörner auf dem Parkett unterstützt gilt als Eintrittskarte.

Falls ihr keine "Instrumente" habt, habt ihr auch noch eine zweite Chance kostenfrei zum letzten Heimspiel der Rhinos zukommen. Ihr müsst dazu nur im Rhinos-Outfit in die Sporthalle Robert-Koch-Straße kommen, sprich entweder im Rhinos-T-Shirt, -Hoodie, -Pullover, -Jacke. Natürlich zählen auch die alten grünen USV-Shirts ebenso als Ticket.

Ihr habt noch kein Rhinos-Shirt, dann könnt ihr hier http://www.fanmonkeys.de/shop/de/teams/usv-rhinos welche kostengünstig erwerben.


Pressemitteilung der USV Halle Rhinos
www.usv-halle-basketball.de

Aktuelle Sportmeldungen
Volleyball: Alles hat ein Ende...
Mittwoch, 15.11.2017
Floorball: Weiße Weste für die...
Dienstag, 14.11.2017
Floorball: Zweiter Spieltag...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV III: 6:2 Der...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV II: 5:3 im...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV I: 3 Punkte gegen...
Montag, 13.11.2017
Schach: USV 4: Ohne...
Montag, 13.11.2017
Basketball: wU14: Dritter Sieg...
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Spieltag U 18
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Keine Punkte trotz...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: u10 - 4...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: Saisonstart für unsere...
Montag, 06.11.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1