Basketball: Dritter Sieg in Folge

CCG_39Die USV Halle Rhinos konnten in der zweiten Basketball-Regionalliga Ost ihren dritten Sieg in Folge feiern. Vor rund 100 Zuschauern setzten sich die Nashörner in eigener Halle gegen den Aufsteiger TuS Lichterfelde mit 91:69 durch. Bester Werfer der Partie war USV-Aufbauspieler Nderim Pelaj mit 23 Punkten. In der Tabelle belegen die Hallenser Rang sieben.

So langsam kommt die Mannschaft von USV-Trainer Alexander Brumme in Fahrt. Nach manchen Frustrationen in der Hinrunde, läuft es im neuen Jahr von Spiel zu Spiel besser. Auch im ersten Spiel ohne Frieder Diestelhorst, der studiumsbedingt nach München gezogen ist, zeigten die Rhinos eine ansprechende Leistung gegen TuS Lichterfelde. Im ersten Viertel hatten die Gäste aus Berlin den besseren Start für sich und lagen nach drei Minuten mit 4:11 in Führung. Doch dann nahm Nderim Pelaj das Spiel für die Hallenser in die Hand und sorgte dafür, dass die Rhinos nach dem ersten Viertel mit 24:21 vorne lagen. Neben einigen schönen Vorlagen für seine Mitspieler, erzielte Pelaj auch 13 seiner 23 Punkte in den ersten zehn Minuten. Im zweiten Spielabschnitt wirkte der USV zwar optisch überlegen, doch einfache Ballverluste und eine schlechte Trefferquote in Korbnähe sorgten dafür, dass die junge Mannschaft von Tus Lichterfelde in Schlagdistanz blieb. Somit gingen die Rhinos nur mit einem 5-Punkte-Polster in die Halbzeitpause (40:35, 20.).

Nach dem Seitenwechsel war das Brumme-Team bemüht sich weiter abzusetzen. Doch die Gäste ließen sich nicht abzuschütteln und probierten die Rhinos durch eine härtere Gangart aus dem Spiel zubringen. Erst zum Ende des dritten Spielabschnitts konnten sich die Nashörner durch einen 11:2 Lauf erstmalig zweistellig absetzen. Nach 30 Minuten stand ein 65:51 für den USV auf der Anzeige. Im letzten Viertel probierten die Gäste nochmal alles um ein Comeback zu starten. Doch der stark aufspielende Nderim Pelaj hatte auf jede erfolgreiche Aktion des Gegners im vierten Viertel eine Antwort parat. Somit stand nach 40 Minuten ein souveräner 91:69 Heimerfolg für die USV Halle Rhinos zu Buche. Erfreulich war außerdem, dass alle eingesetzten Spieler punkten konnten, was den Gesamteindruck einer guten Teamleistung der Nashörner zusätzlich bestätigte.

Als nächstes stehen zwei ganz schwere Aufgaben auf dem Programm der Rhinos. Am Samstag geht es zum Landes-Derby zu den Baskets aus Wolmirstedt. Bevor am Sonntag, den 31. Januar, in heimischer Halle die Partie gegen den Spitzenreiter der Liga Tiergarten Berlin ansteht.

Für den USV spielten: Pelaj (23), Freimuth (16), Pollrich (11), Gürtler (11), Zawatzki (9), Zapf (8), Pötschke (5), Hoffmann (4), Schreiber (2), Kooymann (2), Neumann (n.e.)

Foto: Ina Tänzer

Pressemitteilung der USV Halle Rhinos

www.usv-halle-basketball.de

Aktuelle Sportmeldungen
Reha: Aktionstag "Bewegung...
Mittwoch, 20.09.2017
Basketball: mU14 siegreich
Dienstag, 19.09.2017
Floorball: U17 überrascht
Dienstag, 19.09.2017
Basketball: weibliche u14...
Dienstag, 12.09.2017
Leichtathletik: StG Halle-Börde...
Montag, 11.09.2017
Basketball: Terminplan steht
Donnerstag, 10.08.2017
American Football: Neue Trikots
Donnerstag, 10.08.2017
Leichtathetik: International...
Mittwoch, 09.08.2017
Schach - Gedeon Hartge ist...
Mittwoch, 14.06.2017
Handball: Klassenerhalt für...
Freitag, 26.05.2017
Volleyball: Platz zwei für U13
Mittwoch, 03.05.2017
Handball: Zweiter Platz im Pokal
Mittwoch, 03.05.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1