hallevshamburg-300x133

Am Samstag steht für die USV Halle Saalebiber das zweite Heimspiel in der 1. Bundesliga auf dem Programm. Um 18:30 Uhr wird das Spiel gegen die Nordlichter vom ETV PiranHHas Hamburg angepfiffen. Und es sollen endlich die ersten Punkte in der Bundesliga her.

Das dies gegen den etablierten Erstligisten aus Hamburg nicht einfach wird, ist selbstverständlich. Aber dies ist es gegen kein Team in der ersten Liga für die Saalebiber.
Sollte es gelingen die Leistung aus dem Weißenfels-Spiel abzurufen, dann könnte die Überraschung möglich sein.
Doch dafür muss der gleiche Kampfgeist, die taktische Disziplin und auch Unbekümmertheit wie gegen den UHC über volle 60 Minuten an den Tag gelegt werden.

Die Hamburger sind recht ordentlich in die Saison gestartet. Zwei Siege aus drei Spielen stehen bisher zu Buche. Gegen Leipzig und Chemnitz konnten Heimsiege eingefahren werden und gegen das Topteam aus Berlin setzte es eine recht knappe Auswärtsniederlage.
Die Hamburger haben in der Sommerpause einige erfahrene Akteure ziehen lassen müssen, aber können nach wie vor auf viele etablierte Spieler bauen, die den Nachwuchsspielern die nötige Sicherheit in den Reihen geben können.

Nach drei Spieltagen stehen die Saalebiber aktuell erstmals auf dem letzten Tabellenplatz, da sie gegenüber den anderen punktlosen Teams aus Wernigerode und Leipzig das schlechtere Torverhältnis haben.
Da diese im Krisenduell direkt aufeinander treffen, könnte mit den ersten Saisonpunkten am Samstag die rote Laterne weitergereicht werden.
Doch dafür wird es auch wieder auf die Fans der Saalebiber ankommen. Wie schon gegen Berlin braucht die Mannschaft die Unterstützung von der Tribüne, um auch den letzten Funken Leistung mobilisieren zu können.

Quelle: Sektion Floorball (www.saalebiber.de)

USV bei Facebook

Nächste Termine

Sa Jan 27 @19:00 -
Basketball: 2.RL Ost Männer,
Sa Feb 03 @18:00 -
Volleyball: LaOL Männer,
Sa Feb 03 @19:00 - Sa Feb 03 @21:00
Handball: MDOL Männer,
Sa Feb 03 @19:00 -
Basketball: 2.RL Ost Männer,