Basketball: U15w startet mit Platz 3

Nach langer Sommerpause und den ersten Trainingseinheiten ging es für die Mädels der U15 am vergangenen Wochenende nach Berlin-Köpenick. Die Rhinos mit 12 Spielerinnen im Alter von 10 - 13 Jahren stellten eines der jüngsten Teams im U15-Turnier. Dennoch erkämpften sich die USV-Mädels durch ein 31:21 im Platzierungsspiel gegen RSV Stahnsdorf einen beachtenswerten dritten Platz.

In der Auftaktbegegnung trafen die USV-Mädels um Coach Marcus Spelz (USV-Trainerin Christine Schaks krankheitsbedingt verhindert) auf den späteren Turniersieger Berliner SC. Bereits in der ersten Spielhälfte zeigten die Berlinerinnen ihre spielerische und konditionelle Stärke und führten verdient mit 26:10. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Rhinos besser in die Partie und konnten das Spielgeschehen ausgeglichen gestalten (2. Halbzeit 18:16 für Berlin). Damit stand nach dem ersten Vorrundenspiel eine 26:44-Niederlage aus Sicht der USV-Mädels zu Buche.

Im zweiten Spiel der Vorrunde waren die „Hausherren“ vom BBC 90 Köpenick der Gegner. Beide Mannschaften taten sich schwer, den Zuschauern und Beteiligten ein sehenswertes Spiel zu präsentieren. Zahlreiche individuelle Fehler in der Defensive und im Angriffsspiel prägten die gesamte Begegnung. Zur Halbzeit lagen die Rhinos mit 17:14 vorn. Mit ca. 1:45 Min. Restspielzeit in Hälfte 2 war Köpenick mit drei Punkten vorn und auch diese Partie schien verloren zu gehen.

Aber die USV-Mädels kämpften jetzt um jeden Ball und versuchten nochmal alles. Nach einem verwandelten Freiwurf und zwei Punkten von Hannah Lehmann stand es kurz vor Ende der Partie 24:24, was wenige Sekunden später auch der vorläufige Endstand sein sollte. Aus zeitlichen Gründen im Rahmen des Turniers wurde die anstehende Verlängerung im „Sudden Death“ (also nächster Korberfolg entscheidet) gespielt. Nach zwei vergebenen Angriffen auf beiden Seiten war es erneut Hannah nach schönem Pass von Magdalena, die mit zwei Punkten den 26:24-Sieg und damit den Einzug ins Halbfinale sicherte. Die Freude auf Seiten der Rhinos war natürlich riesengroß, hatte man doch in letzter Sekunde die favorisierten Mädels von Berlin-Köpenick noch besiegen können.

Im Halbfinale am Sonntag hieß der Gegner TSV Spandau 1860, die ihre Vorrundengruppe verlustpunktfrei gewonnen hatten. In Hälfte 1 spielten beide Teams auf hohem Niveau und die USV Rhinos führten mit 18:17. Das war dann aber auch das Positivste aus Sicht der Hallenserinnen, denn in der 2. Halbzeit gelang gar nichts mehr, so dass die Halbfinalpartie letztlich deutlich mit 21:33 an Spandau ging.

Dennoch waren die Mädels gewillt, im Spiel um Platz 3 noch einmal alles zu geben. Der Gegner, RSV Stahnsdorf, hatte verletzungsbedingt einige Personalsorgen, während die Rhinos weiterhin mit 12 Mädels gut aufgestellt waren. Nach einem 12:0-Lauf für den USV schien die Begegnung eindeutig zu verlaufen. Allerdings kämpfte sich Stahnsdorf zur Halbzeit auf 4 Punkte heran (Halbzeit 14:10 für Halle). In der zweiten Halbzeit zeigten die halleschen Mädels, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten und zogen Punkt um Punkt davon. Mit 31:21 für den USV Halle Rhinos holten die Mädels einen nicht erwarteten dritten Platz und konnten trotz einiger Defizite einen gelungenen Saisonstart feiern.

Das Finale gewann der Berliner SC gegen den TSV Spandau deutlich mit 53:20. Jetzt stehen weitere Turniere und der Saisonauftakt in den Landesligen Sachsen-Anhalt und Sachsen an, so dass in den nächsten Wochen harte Trainingseinheiten auf die Mädels zukommen werden.

Quelle: www.usv-halle-basketball.de (Sektion Basketball)

Aktuelle Sportmeldungen
Volleyball: Alles hat ein Ende...
Mittwoch, 15.11.2017
Floorball: Weiße Weste für die...
Dienstag, 14.11.2017
Floorball: Zweiter Spieltag...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV III: 6:2 Der...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV II: 5:3 im...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV I: 3 Punkte gegen...
Montag, 13.11.2017
Schach: USV 4: Ohne...
Montag, 13.11.2017
Basketball: wU14: Dritter Sieg...
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Spieltag U 18
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Keine Punkte trotz...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: u10 - 4...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: Saisonstart für unsere...
Montag, 06.11.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1