Handball: Auswertung Mitteldeutsche Oberliga

Statistik

Der USV Halle konnte insgesamt 18 Spiele gewinnen, erzielte drei Unentschieden und musste fünf Niederlagen hinnehmen. Mit 860 geworfenen Toren, davon 71 verwandelte Strafwürfe, war es hinter der HSG Freiberg, die 1.117 Tore erzielten, die zweitbeste Angriffsleistung. In der Abwehr musste man 771 Treffer hinnehmen. Hier landet der USV Halle im Ranking nur auf Platz sechs. Mit 89 Treffern Tordifferenz belegte man ebenfalls vor den Freibergen, die auf 82 Treffern Differenz kamen, den ersten Platz. Im Spiel gegen die HSG Werratal (43:21) erzielte man die höchste Tordifferenz. In der Partie bei der HSG Freiberg, welche mit 43:44 gewonnen wurde, fielen 87 Tore. Ihren höchsten Auswärtssieg erreichten die USV Handballer beim 33:45 gegen die SG Spergau. Die meisten Tore im Heimspiel erzielte man bei 44:36 Sieg gegen die HSG Freiberg.

Mit 195 Treffern konnte Pierre Sogalla die meisten Tore für den USV Halle erzielen und belegt damit den vierten Platz in der Gesamttorschützenliste der Mitteldeutschen Oberliga. Maximilian Haase erzielte insgesamt 171 Tore und traf davon 55-mal vom Siebenmeterpunkt. Er belegt in der Gesamtwertung den siebente Platz. Der drittbeste Hallenser Torschütze mit 103 Treffern war Fabian Metzner. Die meisten Treffer im Spiel gelangen mit je zwölf Toren Maximilian Haase im Spiel beim Zwickauer HC Grubenlampe sowie ebenfalls zwölf Treffer von Pierre Sogalla im Spiel beim HC Glauchau/Meerane.

Insgesamt kamen in der Saison neunzehn Spieler zum Einsatz davon haben Philipp Zimmer, Jan Bernhardt und Chris Thiele alle 26 Spiele bestritten. 68 gelbe Karten, 90 Zeitstrafen und 10 rote Karten kassierte das Team in der Saison. Gleich vier rote Karten gehen dabei auf das Konto von Abwehrspezialist Robert Wagner. Eine davon, die aus dem Spiel gegen den HC Burgenland, zog eine Sperre von zwei Spielen nach sich.

Das wohl beste Saisonspiel lieferte man sich in der Begegnung gegen den HC Plauen welchen die USV Männer am Ende mit 27:25 gewinnen konnten. Hier legte der USV auch den Grundstein für den Gewinn der Meisterschaft. Die Begegnung zwischen dem HV RW Staßfurt fand vor 500 Zuschauern erstmals in der Erdgas Sportarena statt. Hier konnte am Ende der USV durch einen Treffer in der Schlusssekunde von Pierre Sogalla mit 30:29 gewinnen.

Text: Olaf Thiele (Sektion Handball)

Quelle: www.usv-erste-handball.de

Aktuelle Sportmeldungen
Volleyball: Alles hat ein Ende...
Mittwoch, 15.11.2017
Floorball: Weiße Weste für die...
Dienstag, 14.11.2017
Floorball: Zweiter Spieltag...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV III: 6:2 Der...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV II: 5:3 im...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV I: 3 Punkte gegen...
Montag, 13.11.2017
Schach: USV 4: Ohne...
Montag, 13.11.2017
Basketball: wU14: Dritter Sieg...
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Spieltag U 18
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Keine Punkte trotz...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: u10 - 4...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: Saisonstart für unsere...
Montag, 06.11.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1