Handball: Neumann-Team wird Meister und steigt auf

Meister

Mit einem 30:25 Sieg über den HC Glauchau/Meerane im letzten Heimspiel der Hallenhandballsaison 2014/15 sichern sich die Männer des USV Halle vorzeitig die Meisterschaft der Mitteldeutschen Oberliga und steigen in die 3. Liga auf. Möglich wurde diese vorzeitige Entscheidung da der Mitkonkurrent, der HC Einheit Plauen, sein Heimspiel gegen den HC Aschersleben mit 24:28 verloren hat. Die Mannschaft des HC Glauchau/Meerane hatte die Tabelle bis zum 22. Spieltag angeführt und zählte zu den Titelanwärter und gleichzeitig zu den Aufstiegskandidaten. Nach einer souveränen Hinrunde lief es dann in der Rückrunde nicht mehr ganz so gut. Eine Reihe von Auswärtsspielen mussten sie verloren geben. Besonders die Niederlage aus der Vorwoche, wo man bei der HSG Freiberg mit 36:42 Punkt los blieb, lies die Chance auf den Gewinn der Meisterschaft schwinden.

Die Gäste konnten dennoch den ersten Treffer im Spiel erzielen, dies sollte jedoch der einzige Führungstreffer für Glauchau/Meerane in dieser Partie bleiben. Halle glich schnell aus und ging fortan in Führung. In der sechsten Spielminute gelang den Gästen dann nochmals der Ausgleichstreffer zum 3:3 aber mit fünf Toren in Folge konnte Halle schon eine Vorentscheidung erspielen. Eingeleitet wurde diese Torfolge von Halles Mannschaftskapitän Tobias Suchanke der insgesamt zwei Treffer zum Erfolgt beisteuern konnte. Für Suchanke war dies zugleich sein letztes Heimspiel für die erste Männermannschaft des USV Halle. Er steht dem Team ebenso wie Robert Pannicke und Co-Trainer Marion Schellbach in der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung.

Das die Hallenser ihre Führung sogar noch weiter ausbauen konnten, war ganz besonders den gut aufgelegten Helmut Feger im Tor zu verdanken. Zehn Glanzparaden und einen gehaltenen Strafwurf steuerte Feger allein in der ersten Spielhälfte zum Hallenser Erfolg bei. Nach einer Zwischenzeitlichen sechs Toren Führung wurden die Seiten beim Stand von 15:12 gewechselt.

In der zweiten Spielhälfte war es dann Halles Top Torschütze Pierre Sogalla der immer wieder gute Tore aus dem Rückraum erzielte. Er konnte neun Treffer zum Hallenser Erfolg beisteuern. Beim Stand von 18:16 waren die Gäste kurzzeitig nochmal herangekommen da man sich auf der Hallenser Seite eine Reihe von Fehlwürfen und Fehlabspielen leistete. Bereits in der 35. Spielminute kassierte dann Ronny Voigt seine dritte Zeitstrafe und musste fortan die Partie von der Seitenlinie beobachten. Auch der krankheitsbedingte Ausfall von Robert Wagner machte sich jetzt bemerkbar. Aber dank der Treffer von Sogalla und Stefan Luther setzte man sich schnell wieder ab. Über ein 20:16 und 26:17 ging es in die Schlussphase des Spiels. Als dann drei Minuten vor Spielende, in einer Auszeit für Halle, der Hallensprecher das Ergebnis aus der Partie Plauen gegen Aschersleben verkündetet, hielt es keinen Zuschauer in der ausverkauften Sporthalle Am Bildungszentrum mehr auf seinen Platz. Nun war bereits klar das Halle die Mitteldeutsche Meisterschaft mit diesem Sieg vorzeitig erreicht hat. Das Spiel endete dann mit 30:25 für Halle und der Jubel und die Freude bei der Mannschaft und den Fans waren riesig.

Es spielten:

Feger, Zimmer, Luther 3, Metzner 5, Suchanke 2, Haase 4/2, Bernhardt 2, Sogalla 9, Thiele 1, Pannicke 2, Gruszka 1, Voigt, Berends S., Steinbach 1,

Text und Foto: Olaf Thiele (Sektion Handball, www.usv-erste-handball.de)

Aktuelle Sportmeldungen
Reha: Aktionstag "Bewegung...
Mittwoch, 20.09.2017
Basketball: mU14 siegreich
Dienstag, 19.09.2017
Floorball: U17 überrascht
Dienstag, 19.09.2017
Basketball: weibliche u14...
Dienstag, 12.09.2017
Leichtathletik: StG Halle-Börde...
Montag, 11.09.2017
Basketball: Terminplan steht
Donnerstag, 10.08.2017
American Football: Neue Trikots
Donnerstag, 10.08.2017
Leichtathetik: International...
Mittwoch, 09.08.2017
Schach - Gedeon Hartge ist...
Mittwoch, 14.06.2017
Handball: Klassenerhalt für...
Freitag, 26.05.2017
Volleyball: Platz zwei für U13
Mittwoch, 03.05.2017
Handball: Zweiter Platz im Pokal
Mittwoch, 03.05.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1