Basketball: U13w setzt Siegesserie fort

Alle Zuschauer und Beteiligte waren sehr gespannt auf diese zweite Begegnung mit dem SC Osterwieck. Selbst der Auswärtssieg in Osterwieck (53:41) sollte noch lange nicht heißen, dass die zweite Begegnung in Halle leichter wird. Von all dem unbeeindruckt haben die weiblichen USV-Rhinos U13 ein hervorragendes Spiel hingelegt und mit 71:19 (21:3, 22:1, 16:8, 12:7) gewonnen.

Aufgrund des Hinspiels in Osterwieck, welches letztlich auch mit ein wenig Glück gewonnen werden konnte, war am vergangenen Sonntag allen klar, dass dies kein „Selbstläufer“ wird. Ohne auf eventuelle Vorteile bezüglich älterer Spielerinnen in den Reihen von Osterwieck eingehen zu wollen, zeigten die „Young-Stars“ der Rhinos von Beginn an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten (1. Viertel 21:3). USV-Trainerin Frau Christine Schaks hatte bereits im Vorfeld vor den schnellen Spielzügen des Gegners gewarnt. Aber was die U13-Mädels wieder einmal „auf dem Parkett“ abgeliefert haben, war schon außergewöhnlich. Defense-Arbeit ohne Ende, ohne unnötige Fouls zu kassieren und mit sehenswerten Angriffen auch sehr erfolgreich in der Offense (Halbzeitstand 43:4). Ja, die Zuschauer haben den Halbzeitstand wohl teilweise selbst nicht nachvollziehen können.

In der zweiten Halbzeit ließ USV-Trainerin Christine Schaks bewusst oftmals die „2. Fünf“ spielen, um zu testen. Ziel war natürlich, dass alle Spielerinnen zu Korberfolgen kommen. Dass dies nicht in allen Fällen aufging, sollte die für das Team USV Halle Rhinos spielenden Mädels nicht betrüben. Im Gegenteil, aufgrund des kämpferischen Einsatzes und der spielerischen Leistungen der sogenannten zweiten „Fünf“ konnte das Ergebnis im weiteren Spielverlauf sogar noch ausgebaut werden. Der SC Osterwieck hat sich in der 2. Halbzeit wesentlich besser „verkauft“, als dies die erste Halbzeit hätte vermuten lassen. Mit Viertelergebnissen von 16:8 und 12:7 für die Rhinos, konnte das Team unter Beweis stellen, das der Basketballstandort Osterwieck auf jeden Fall Zukunft hat.

Auf diesem Wege und im Sinne des Basketballsports wünschen wir dem Verein SC Osterwieck alles Gute! Vielen Dank an die Verantwortlichen, Zuschauer und Spielerrinnen aus Osterwieck - da macht der Basketballsport für die Jüngsten auch richtig Spaß. Trotz der Niederlage waren bei den Osterwiecker Mädels einige Talente zu sehen, die ggf. auch mal „höherklassig“ spielen werden. Bei den jungen Rhinos sind insbesondere Cora, Hannah L., Hanna S., Magda und Jule zu erwähnen. Generell steht allerdings die absolute „Super-Mannschaftsleistung“ im Vordergrund, die Mathilda (sehenswerte Spielzüge), Doro (diesmal etwas unglücklich im Abschluss), Theresa (wieder mit Super-Defense), Charlotte (mit ebenso wenig Glück im Abschluss) und Laura (die aufgrund ihrer Knieverletzung diesmal weit unter ihren Möglichkeiten gespielt hat) abgerundet haben.

USV Rhinos U13: Laura (2), Mathilda, Magdalena (8), Dorothea, Jule (6), Theresa (2), Cora (24), Hanna S. (9), Charlotte, Hannah L. (20)

Autor: Thomas Gohrke

Quelle: www.usv-halle-basketball.de

Aktuelle Sportmeldungen
Reha: Aktionstag "Bewegung...
Mittwoch, 20.09.2017
Basketball: mU14 siegreich
Dienstag, 19.09.2017
Floorball: U17 überrascht
Dienstag, 19.09.2017
Basketball: weibliche u14...
Dienstag, 12.09.2017
Leichtathletik: StG Halle-Börde...
Montag, 11.09.2017
Basketball: Terminplan steht
Donnerstag, 10.08.2017
American Football: Neue Trikots
Donnerstag, 10.08.2017
Leichtathetik: International...
Mittwoch, 09.08.2017
Schach - Gedeon Hartge ist...
Mittwoch, 14.06.2017
Handball: Klassenerhalt für...
Freitag, 26.05.2017
Volleyball: Platz zwei für U13
Mittwoch, 03.05.2017
Handball: Zweiter Platz im Pokal
Mittwoch, 03.05.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1