In Zusammenarbeit mit der TR Chemnitz fuhr der USV Halle Rovers einen überzeugenden Turniersieg in Gera ein. Die Mannschaft beeindruckte mit solider Verteidigung und tollen Angriffsaktionen.

Das im Rahmen eines Volksfestes im Stadion der Freundschaft abgehaltene Kräftemessen war mit neun Teams sehr gut besucht. Dabei fanden sich die Hallenser schnell mit den befreundeten Chemnitzern zusammen, um als Spielgemeinschaft ein volle Mannschaft zu stellen. Bunt gemischt ging es so in einer ersten Gruppenphase gegen die Mannschaften aus Erfurt und Ilmenau. Trotz einer Eingewöhnungsphase zu Beginn jedes Spieles bezwang man beide Mannschaften souverän mit 26:12 und 24:5 und verwies diese so auf die Plätze.

In der anschließenden Finalrunde bekam man es mit den Gewinnern der anderen Gruppen aus Magdeburg und Brandis zu tun. Besonders gegen die Anhaltiner, welche die letzten beiden Turniere klar für sich entscheiden konnten, ging man hochmotiviert in die Partie. Mit großem Einsatz, starker Defensivleistung und drei Versuchen rang man die Tabellenführer 17:5 nieder. Im letzten Spiel des Tages, galt es gegen Brandis nochmal alle Konzentration aufzubringen, um nicht noch auf Platz 3 abzurutschen. Doch mit einer überlegenen Leistung ließ man den Sachsen keine Chance und besiegte sie 40:0. Damit stand der Turniersieg fest und es durfte gemeinsam mit den Chemnitzern gefeiert werden.

Das nächste Turnier der Mitteldeutschen Meisterschaft im Sevensrugby findet bereits am 17. Mai in Brandis statt. Bis dahin wird man im Training weiter hart arbeiten, um die gezeigten Leistungen zu bestätigen.

Daniel Krüger

USV bei Facebook

Nächste Termine

Sa Apr 21 @10:00 -
Herzwandertag 2018,
Sa Mai 05 @19:30 - Sa Mai 05 @21:30
Handball: MDOL Männer,