Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f12dc/usv_act/plugins/system/modulesanywhere/helper.php on line 80

SCHACH: USV-Frauen feiern Heimsieg

Die Frauen des USV Volksbank Halle haben am Doppelspieltag-Wochenende der Schach-Bundesliga einen Sieg und eine Niederlage eingefahren. Dass USV-Team siegte zunächst im ersten Match gegen Blau-Weiß Leipzig mit 4,5:1,5, verlor aber tags darauf das Spiel in Rodewisch mit 2:4. Damit liegt der USV gegenwärtig auf dem siebenten Rang der Tabelle.

In der Partie gegen Leipzig passierte in der ersten Spielstunde nicht viel. In den zweiten 60 Minuten zeigten sich dann deutliche Vorteile bei Natalia Straub an Brett 6 gegen Julia Kirst und bei Nikoletta Lakos an Brett 5 gegen Grit Kalies. Zudem erarbeitete sich auch Ana Matnadze an Brett 4 einen positionellen Vorteil. Nach drei Stunden fuhren Straub und Lakos die ersten Punkte für den USV ein. Straubs zwei Springer entschieden gegen den Turm klar die Partie. Lakos gewann erst einen Bauern, dann den zweiten und schließlich eine Figur und somit die Partie. Diese 2:0-Führung sollte der Grundstein für den Erfolg des USV bilden. In der vierten Stunde gewinnt Tatjana Melamed an Brett 2 zunächst einen Bauern, muss dann aber eine Figur für zwei weitere Bauern geben und um das Remis kämpfen. Inzwischen hatte Matnadze ein gewonnenes Turmendspiel auf den Brett. Kurz darauf einigte sich Melamed mit ihrer Gegnerin Agniesz Matras-Clement auf Remis. Ildiko Madl konnte unterdessen Brett 3 eine Zugwiederholung machen - nach kurzem Blickkontakt mit Mannschaftsleiter Jürgen Luther nickt dieser ein Remis ab. Damit lag der USV mit 3:1 in Führung. Im weiteren Spielverlauf forcierte Tatiana Kononenko am Spitzenbrett, lief dabei aber immer wieder in die Gefahr des Damenschachs. Doch mit der Aufgabe von Just gegen Matnadze ist der für den Sieg wichtige vierte Punkt eingefahren. Kononenko kämpfte am Ende fast sechs Stunden um den Sieg, musste sich aber trotzdem mit einem Remis zufrieden gebven.

In Rodewisch lief es tags darauf nicht ganz so gut für den USV. Keiner Hallenserin gelang ein Sieg. Kononenko, Melamed, Lakos und Straub spielten remis, Madl und Matnadze verloren ihre Partien.

Aktuelle Sportmeldungen
Reha: Aktionstag "Bewegung...
Mittwoch, 20.09.2017
Basketball: mU14 siegreich
Dienstag, 19.09.2017
Floorball: U17 überrascht
Dienstag, 19.09.2017
Basketball: weibliche u14...
Dienstag, 12.09.2017
Leichtathletik: StG Halle-Börde...
Montag, 11.09.2017
Basketball: Terminplan steht
Donnerstag, 10.08.2017
American Football: Neue Trikots
Donnerstag, 10.08.2017
Leichtathetik: International...
Mittwoch, 09.08.2017
Schach - Gedeon Hartge ist...
Mittwoch, 14.06.2017
Handball: Klassenerhalt für...
Freitag, 26.05.2017
Volleyball: Platz zwei für U13
Mittwoch, 03.05.2017
Handball: Zweiter Platz im Pokal
Mittwoch, 03.05.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1