Zur Pause stand es noch Remis, am Ende aber waren es die Männer der USV Halle Huskies, die ohne Punkte vom Parkett der Uni-Halle gingen. Gegen Anhalt Bernburg II unterlag der USV mit 30:33. Dabei wollten die Gastgeber eigentlich in diesem Spiel wieder in diue Erfolgsspur zurückfinden. 

Die Gastgeber starteten engagiert in die Partie, schlossen den ersten Angriff durch Sebastian Selzer erfolgreich ab und legten durch einen Gegenstoß über Henry Felgner zum 2:0 vor. Bernburg zog gleich, ehe Michael Deckwerth die nächsten Treffer zum 4:2 (5.) erzielte. Auch in der Folgezeit blieben Tempo und Trefferquote hoch. Nach 10 Spielminuten hieß es 7:6, wenig später 12:10 (15.), wobei der USV stets vorlegen konnte. Dan aber gelangen den Gästen drei Treffer in Folge zur ersten Führung (12:13/17.), doch es blieb eng. Bis zur Pause wurde jede Führung egalisiert, wobei Lars Wilberg mit dem Tor zum 17:17-Halbzeitstand den elften Ausgleich der Partie erzielte. Im zweiten Durchgang legte dann Bernburg II immer vor, doch die Gastgeber verkürzten auch nach der ersten deutlichen Gästeführung (20:25/39.) zum 23:25. Neben den nachlassenden Kräften auf Seiten der Gastgeber spielten einige merkwürdige Entscheidungen der „Unparteiischen“ den Gästen in die Karten, die sich auf 23:29 bzw. 26:32 absetzen konnten. Mit großem kämpferischen Einsatz und gelungenen Paraden von Torhüter Hendryk Hesse konnte der USV gegen Ende der Partie noch verkürzen, eine Wende gelang jedoch nicht mehr. Der USV streckt damit weiterhin mitten im Abstiegskampf.

 

USV Halle: H. Gumbert 1, Hesse - M. Schmidt 2, Lallecke, Lausch 2, Kloss 1, Deckwerth 14/2, Felgner 1, Wilberg 3, Tannhäuser 1, T. Michalke 2, Selzer 4, O. Rensch

USV bei Facebook

Nächste Termine

Sa Apr 21 @10:00 -
Herzwandertag 2018,
Sa Mai 05 @19:30 - Sa Mai 05 @21:30
Handball: MDOL Männer,