HANDBALL - Unglückliche Heimniederlage gegen Spergau

Verbandsliga Süd: USV Halle – SG Spergau II 30:31 (16:17)

Nach einer kämpferisch starken Partie zweier nahezu gleichwertiger Mannschaften standen die USV-Männer gegen die SG Spergau am Ende mit leeren Händen da und mussten eine unglückliche 30:31-Heimniederlage verbuchen.

Beide Mannschaften spielten vom Start weg guten Tempohandball, wobei Spergau bis zum 2:3 jeweils vorlegte und der USV den Ausgleich markierte. Die sehr souverän und konsequent agierenden Schiedsrichter ahndeten bereits in der Anfangsphase ein rüdes Foul an Michael Deckwerth mit einer roten Karte gegen seinen Gegenspieler. Den fälligen Strafwurf verwandelte Tino Radtke sicher zum 3:3, doch das anschließende Überzahlspiel der Gastgeber konnte nicht genutzt werden. Vielmehr legte Spergau zum 3:6 (7.) vor. Die Gäste behaupteten ihre Führung über die Stationen 4:8 (11./Auszeit Halle), 7:9, 9:13 und 12:13 (20./Auszeit Spergau). Nun waren die Gastgeber wieder in der Partie und schafften durch Toni Massag und Michael Deckwerth Ausgleich und erste Führung (14:13/22.). Doch Spergau hielt auch weiter energisch dagegen und kam über den Kreis zu weiteren Treffern, sodass der Halbzeitstand ein knappes Plus für die Gäste anzeigte. Ganz eng ging es im zweiten Spielabschnitt zu. Nachdem Michael Deckwerth mit zwei Torerfolgen das 18:17 für den USV besorgt hatte, glichen die Gäste alle Führungstreffer der Gastgeber bis zum 21:21 (40.) postwendend aus und zogen anschließend selbst in Front (23:25/46.). Michael Deckwerth sorgte mit einem Doppelschlag für das nächste Remis (25:25/48.) auf der Anzeigetafel. In der Schlussphase der Partie, in der beiden Teams einige technische Fehler unterliefen, schafften die Gäste jeweils die Führung, die vom USV stets ausgeglichen wurde (30:30/58.). Spergau legte erneut vor und unterband den letzten Angriffsversuch der Gastgeber erneut mit einem groben Foulspiel (2. rote Karte!). So schien mit dem fälligen Strafwurf wenigstens ein Punktgewinn als Lohn für eine kämpferisch starke Leistung der Gastgeber möglich, doch diesmal scheiterte der Torschütze von Dienst am Gästekeeper.

 

USV Halle: H.Gumbert, Hesse; Massag-7, M.Schmidt-1, Lallecke-1, Lausch, Kloss, Deckwerth-13/1, Michaelis, Tannhäuser, T.Michalke, Selzer-1, Trute-2, Radtke-5/3,

Aktuelle Sportmeldungen
Schach: U20: 4:2-Auftaktsieg...
Dienstag, 26.09.2017
Handball: MJC mit unnötiger...
Montag, 18.09.2017
Handball: MJC startet mit Sieg...
Montag, 11.09.2017
Volleyball: U20 erfolgreich in...
Montag, 25.09.2017
Reha: Aktionstag "Bewegung...
Mittwoch, 20.09.2017
Basketball: mU14 siegreich
Dienstag, 19.09.2017
Floorball: U17 überrascht
Dienstag, 19.09.2017
Basketball: weibliche u14...
Dienstag, 12.09.2017
Leichtathletik: StG Halle-Börde...
Montag, 11.09.2017
Basketball: Terminplan steht
Donnerstag, 10.08.2017
American Football: Neue Trikots
Donnerstag, 10.08.2017
Leichtathetik: International...
Mittwoch, 09.08.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1