Nach dem Auswärtssieg am vergangenen Wochenende gegen Leipzig stehen den USV Saalebiber Halle nun die bayerischen Wochen in heimischer Halle bevor. Am Samstag kommt mit dem ESV Ingolstadt mittlerweile ein alter Bekannter an die Saale.

Die Ingolstädter bewegen sich meist mit zwei Gesichtern durch den Ligaalltag. Während man in eigener Halle ein nicht zu unterschätzender Gegner ist, müssen sie bei den langen Auswärtsfahrten meist auf viele Akteure verzichten.

Dennoch ist man gewarnt. Die „Schanzer“ verfügen über eine hervorragende Jugendabteilung mit vielen Auswahlspielern. Über die Jahre konnten sie in der 2. Bundesliga ihre Erfahrungen sammeln und wenn man nicht aufpasst, kann das Spiel sehr schnell zu einem Stolperstein werden.

Bei den Saalebibern sieht es so aus, dass die meisten Spieler ihre Erkältungen auskuriert haben und drei komplette Blöcke am Samstag auflaufen können.

Allerdings wird man auf den bisher besten Scorer Thomas Osterland verzichten müssen, der an einer Fußverletzung laboriert.

Favorit für das Spiel sind ganz klar die Saalebiber. Bisher konnten in allen Duellen Siege errungen werden und dabei gelang vor heimischer Kulisse sogar zwei Mal ein Shut-Out. Während die Saalebiber in den beiden bisherigen Saisonspielen zwei Siege erreichten, mussten die Ingolstädter nach einem knappen Auftaktsieg gegen Magdeburg am letzten Spieltag eine empfindliche 2:11 Heimniederlage gegen Aufsteiger Kaufering einstecken.

Anpfiff für das Spiel ist am Samstag um 17 Uhr in der Universitätssporthalle (Selkestraße 9). Wie gewohnt gibt es für fanfreundliche Preise ein reichhaltiges Buffet und außerdem wartet in der zweiten Drittelpause auch eine kleine Verlosung auf die Zuschauer mit attraktiven Preisen.

USV bei Facebook

Nächste Termine

Sa Apr 21 @10:00 -
Herzwandertag 2018,
Sa Mai 05 @19:30 - Sa Mai 05 @21:30
Handball: MDOL Männer,