wU16 Landesmeister

Nach der U20 im Dezember holt die U16 in Oschersleben den zweiten Titel der Saison für die weibliche Nachwuchsabteilung des USV.

Am Ende kam alles, wie es im Vorfeld prognostiziert wurde. Nachdem man mit seriösem Volleyball problemlos die Vorrunde (2:0 Siege gegen Oschersleben und Zeitz) dominieren konnte und auch im Halbfinale gegen Staßfurt nichts anbrennen ließ, hieß der Gegner im Finale erwartungsgemäß VC Bitterfeld-Wolfen. BiWo hatte sich ähnlich souverän durch das Turnier gespielt und hatte auch sämtliche Vorrundenturniere gewinnen können.

Nach einem kurzen nervösen Abtasten mit Aufschlag- und Annahmefehlern auf beiden Seiten konnten wir als erste die Anspannung und Nervosität in positive Energie ummünzen und spielten fortan einen beeindruckenden ersten Satz, in dem nie Zweifel aufkamen, wer diesen letztlich für sich entscheiden würde. In allen Elementen und auf allen Positionen spielten wir nahe unseres Limits und mit 25:14 schlug sich die USV-Dominanz auch zahlenmäßig nieder.

Dass ein Spiel nicht mit dem ersten Satz entschieden ist, ist eine allzu bekannte Wahrheit und wurde von uns in der Satzpause auch gebetsmühlenartig wiederholt, den erhofften Effekt konnten wir jedoch nicht erzielen.

Bitterfeld kam wie erwartet mit frischem Schwung aus der Pause und setzte uns vor allem mit risikoreichen Aufschlägen gehörig unter Druck. Da unser Riegel ordentlich wackelte und sich auch in anderen Elementen Ungenauigkeiten und Fehler einschlichen, sahen wir uns schnell einem Rückstand gegenüber. Doch auch dies gehört zur Geschichte dieses Finales, dass wir als Team diese Talsohle schnell meisterten und den Glauben an die eigene Stärke nicht aufgaben. Bereits zur Satzhalbzeit hatten wir uns wieder herangekämpft und konnten sogar unsererseits für den entscheidenden Zwischenspurt sorgen. (25:19)

Mit diesem grandiosen Finale hat sich die Mannschaft selbst belohnt für die Mühen und Anstrengungen der letzten Wochen. Wir haben sehr viel Kraft und Zeit investiert und manchmal hat man das Glück, dass man dafür mehr als entschädigt wird.

Wir nehmen die Gewissheit mit, dass sowohl jeder Einzelne, als auch das Team als Ganzes in Drucksituationen funktioniert und den besten Volleyball spielen kann. Man könnte mit einem schlechteren Gefühl nach Berlin zur Nordostdeutschen Meisterschaft fahren...

Für den USV holten Gold:

Jarla (C), Amy, Nele, Pauline, Anna-Lena, Franzi, Marlene, Belisa, Lucie, Reinhild, Caro

USV bei Facebook

Nächste Termine

Sa Apr 21 @10:00 -
Herzwandertag 2018,
Sa Mai 05 @19:30 - Sa Mai 05 @21:30
Handball: MDOL Männer,