Floorball: U17 ist Spitzenreiter

U17Cheer

Wie schon am ersten Spieltag, holte unsere U17 auch am zweiten vier Punkte aus zwei Spielen und sicherte sich damit die Tabellenführung.

Früh ging es vergangenen Samstag nach Weißenfels, wo der Gastgeber UHC Weißenfels und der UHC Döbeln warteten. Mit vollem Kader und gut gelaunt wollte man an die guten Ergebnisse vom ersten Spieltag in Dessau anknüpfen und so ging man hoch motiviert in die erste Partie.

Gegen den UHC Weißenfels entwickelte sich ein spannendes und intensives Spiel. Unsere Jungs erspielten sich in den ersten beiden Dritteln ein klares Chancenplus, scheiterten jedoch mehrfach an sich selbst, da die nötige Konzentration vor dem gegnerischen Tor fehlte. Es gelang zwar eine zwei-Tore-Führung im ersten Drittel zu erarbeiten (1:3) und diese im zweiten Drittel zu verteidigen (3:5), doch die vielen liegengelassenen Chancen sollten sich im letzten Drittel noch rächen. Weißenfels kam durch zwei schnelle Treffer zum 5:5-Ausgleich. Unbeeindruckt davon konnte man zwar noch einmal in Führung gehen (5:6), musste aber 30 Sekunden vor Abpfiff doch noch den Ausgleich hinnehmen (6:6). In der Verlängerung dann das selbe Spiel: Die jungen Biber drückten aufs Weißenfelser Tor, vergaben aber mehrfach die Chance auf den Extrapunkt. In der fünften Minute nutzen dann die Gastgeber einen Konter und man musste sich mit 7:6 n.V. geschlagen geben. Enttäuschung machte sich aber nicht breit. Das gesamte Spiel lang konnte man spielerische Akzente setzen und die Weißenfelser in ihrer Hälfte festsetzen. Viele Chancen wurden erspielt und am Abschluss wird in den nächsten Trainingseinheiten weiter gearbeitet.

Im zweiten Spiel gegen den UHC Döbeln lief es dann im Ganzen. Wieder war man die spielbestimmende Mannschaft und dieses Mal wurden auch die gut herausgespielten Chancen verwertet. Die 7:1-Führung zur Hälfte des zweiten Drittels nutzte Trainer Marco Gipser, um Oskar Delank erstmalig im Bibertor einzusetzen, sodass dieser Wettkampferfahrung sammeln konnte. Auch die U15-Spieler Corvin Schumann und Silas Rissel durften nun ihr Können zeigen. Durch einige weitere Umstellungen in den Reihen lief zwar das eigene Aufbauspiel nicht mehr so flüssig wie bisher und der eine oder andere Fehler wurde gemacht, doch durch die zuvor erspielte Führung konnte die restliche Zeit dazu genutzt werden, um allen Spielern Spielpraxis auf dem Großfeld zu ermöglichen. Am Ende holte man einen völlig verdienten 8:4-Sieg.

Für die Biber spielten: Tom Hampel (T), Oskar Delank (T), Nils Oheim (K), Laurence Kubusch, Janosch Fuchs, Hannes Wiedemann, Anton Ebensing, Corvin Schumann, Yannik Kalz, Max Fallei, Fabian Lauch, Vincent Bachmann, Silas Rissel, Hannes Milan Rabenstein, Jan Weitkemper

Aktuelle Sportmeldungen
Volleyball: Alles hat ein Ende...
Mittwoch, 15.11.2017
Floorball: Weiße Weste für die...
Dienstag, 14.11.2017
Floorball: Zweiter Spieltag...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV III: 6:2 Der...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV II: 5:3 im...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV I: 3 Punkte gegen...
Montag, 13.11.2017
Schach: USV 4: Ohne...
Montag, 13.11.2017
Basketball: wU14: Dritter Sieg...
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Spieltag U 18
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Keine Punkte trotz...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: u10 - 4...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: Saisonstart für unsere...
Montag, 06.11.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1