USV Bank

Die USV Halle Rhinos haben sich nach zwei Niederlagen in Folge eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Nashörner gewannen am sechsten Spieltag der zweiten Regionalliga Ost ihr Heimspiel mit 106:95 gegen die zweite Mannschaft von RSVE Stahnsdorf. Beste USV-Schützen waren Robert Dölle und Jörg Soyk mit jeweils 21 Punkten.

Starke erste Halbzeit der Nashörner

Die Mannschaft von USV-Trainer Philipp Streblow, welcher zum ersten Mal auf seinen kompletten Kader zurückgreifen konnte, erwischte ein gutes erstes Viertel. Besonders im Angriff zeigten die Nashörner ihre individuelle Klasse und konnten somit die ersten zehn Minuten mit 30:18 für sich entscheiden.

Im zweiten Viertel legten beide Mannschaften ihr Augenmerk weiter auf die Offense. Somit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In den letzten zwei Minuten des zweiten Spielabschnitts legten die Rhinos einen 10-1-Lauf hin und sorgten für eine beruhigende 21-Punkte-Führung zur Halbzeitpause (61:40, 20.).

Vorsprung wird erfolgreich verteidigt

Nach dem Seitenwechsel zogen die Gäste aus Stahnsdorf in der Verteidigung deutlich an und setzten die Nashörner bereits beim Ballvortrag unter Druck. Die Rhinos konnten aber alle Comeback-Versuche der Stahnsdorfer in diesem Abschnitt erfolgreich abwehren und verteidigten ihren Vorsprung bis zum Ende des dritten Viertels (84:64, 30.).

In den letzten zehn Minuten zeigten die jungen Stahnsdorfer weiter Moral und konnten den Rückstand zwischenzeitlich auf neun Punkte verkürzen (88:79, 34.). Doch näher ließen die Nashörner die Gäste nicht herankommen und konnten am Ende einen verdienten 106:95-Heimsieg einfahren.

Alle USV-Spieler punkten

Das Streblow-Team bleibt somit zu Hause weiter ungeschlagen und ist mit einer Bilanz von 4-2 Siegen nach sechs Spieltagen voll im Soll. Erfreulich war, dass alle zwölf USV-Spieler sich in die Punkteliste eintragen konnten. Sein Debüt im Rhinos-Trikot gab auch 2.10m Neuzugang Tim Ehorn, welcher bei seinem ersten Einsatz auf vier Punkte kam.

USV-Trainer Philipp Streblow zum Spiel: Ich bin zufrieden mit dem Sieg. Allerdings haben wir eindeutig zu viele Punkte zugelassen und unsere körperlichen Vorteile nicht konsequent ausgespielt.“.

Nächstes Wochenende geht es für den USV zum vierten Mal in Folge nach Berlin. Gegner am Samstag wird das Team von Südwest Berlin sein. Am Samstag, dem 11. November, gehen die Nashörner wieder in heimischen Gefilden auf Punktejagd und treffen auf den starken Aufsteiger USV Potsdam.

Für die Rhinos spielten: Soyk 21, Dölle, R. 21, Radestock 16, Dölle, G. 9, Maleska 9, Pötschke 9, Zawatzki 5, Ehorn 4, Zapf 4, Pollrich 3, Veit 3, Kooymann 2

Foto: Caro Stolze

Pressemitteilung der USV Halle Rhinos

USV bei Facebook

Nächste Termine

Sa Feb 24 @19:00 -
Basketball: 2.RL Ost Männer,
Sa Mär 03 @18:30 -
Floorball: 2.BL Männer,
Sa Mär 03 @19:00 - Sa Mär 03 @21:00
Handball: MDOL Männer,
Sa Mär 10 @19:00 -
Basketball: 2.RL Ost Männer,