Handball: MJC mit unnötiger Niederlage im 1. Heimspiel

SAL MJC USV Halle gegen HSV Magdeburg

Halbzeitstand: 5:8

Endstand: 19:23

Am Samstag, 16.09.17 stand das 1. Heimspiel im BIZ gegen den HSV Magdeburg auf dem Programm.

Der Sieg der Vorwoche mache Hoffnung auf ein spannendes Spiel. Bereits in den ersten Spielminuten wurde klar, dass dies kein Selbstläufer wird. Jannes traf zum 1:0. Bis zum 4:4 in der 14. Spielminute war das Spiel recht ausgeglichen. Jedoch fanden die Jungs nicht in den Rhythmus des Spiel. Gute Abwehrarbeit wurde gezeigt, jedoch im Angriff wurden nicht alle ins Spiel eingebunden. Dies führte dazu, das aufgrund unnötiger Aktionen durch die Mitte der Ball vom Gegner abgefangen wurde. Im Umkehrspiel war man viel zu langsam. So übernahm der Gegner bis zur Halbzeit die Führung. Beim Stand von 5:8 wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit konnten die Jungs nicht den erforderlichen Kampfgeist entwickeln, um den Rückstand aufzuholen. In der Abwehr wurden die Lücken immer größer. Im Angriff könnte man selten etwas Verwertbares mitnehmen. Dies zwang das Trainerduo in der 38. Spielminute beim Stand von 8:13 zur nächsten Auszeit. Beide Trainer fanden klare Worte, um die Jungs an Ihr Können zu erinnern. 5 Gegentore und Minuten später folgte die letzte Auszeit. Die Fehler der letzten Minuten wurden kurz besprochen, verbunden mit der Forderung nun endlich zu kämpfen. Offensichtlich erreichten die Worte nun endlich die Jungs. In den letzten 9 Minuten drehte die Mannschaft nochmal auf. In der Manndeckung spielend konnten nun die Angriffe mit Treffern belohnt werden. Jedoch im Umkehrspiel und der Abwehr wurden immer wieder Schwächen sichtbar. Am Ende konnten die Jungs nicht die Kraft aufbringen mit Tempo und spielerischen Können den Rückstand in einen Sieg zu verwandeln. Schade, denn die Niederlage war wirklich unnötig.

Lobenswert zu erwähnen ist Kurt, der für den wegen Krankheit fehlenden Willi eingesprungen ist und eine starke Leistung im Tor gezeigt hat.

Die nächsten Trainingseinheiten müssen genutzt werden, um an den Schwächen zu arbeiten. Die nächste Chance es besser zu machen, steht am nächsten Samstag gegen Kühnau DRHV 06 an.

Aufstellung:

Kurt Ohme(Tor), Max Kreyer (2), Tom Günther (6), Richard Silbersack (4), Jannik Schatz (1), Jannes Kühn (3), Eric Michaelis, Ben Pippig (3), Max Hammer, Oscar Winter, Christofer Rhode

Aktuelle Sportmeldungen
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1