Und das auch völlig verdient! Am Samstag (16.09.17) ging es für die Jungs um Trainer Marco Gipser in die erste Großfeldsaison. Gegner waren mit dem PSV 90 Dessau und den Igels Dresden gleich zwei erfahrene Nachwuchsteams und die Außenseiterrolle kam damit klar den Bibern zu.
Vor dem ersten Spiel gegen Dessau war schon in der Kabine die Vorfreude und die Neugierde auf das kommende Abenteuer deutlich spürbar. Die Zielsetzung war schnell allen klar: das in kurzer Zeit Gelernte als Team bestmöglich umsetzen! Und so ging man hoch konzentriert und hoch motiviert in die Partie.

Hier entwickelte sich im ersten Drittel ein offenes und schnelles Spiel beider Teams. In den Anfangsminuten gab es viele Chancen auf beiden Seiten, die aber immer wieder von den Torhütern pariert wurden. In der 7ten Spielminute erzielte dann Neu-Biber Fabian Lauch nach schönem Bogenlauf die 0:1 Führung. Die Dessauer erhöhten zwar den Druck aufs Bibertor, mussten aber spätestens im 2 gegen 0 aufs Tor einsehen, dass sie im ersten Drittel nicht an Torhüter Tom Hampel vorbei kommen.
Mit der Führung ging es ins zweite Drittel. Das startete wie das Erste mit einem offenen Schlagabtausch. In der 5ten Minute gelang Dessau der 1:1 Ausgleich, ehe Nils Oheim nach schönem Pass von Laurence Kubusch (ebenfalls ein Neu-Biber) unsere Jungs in der 10ten Spielminute wieder in Front brachte. Das Spiel nahm nun an Härte zu und das schnelle, kombinierfreudige Spiel beider Teams leider immer mehr ab. Der Pfiff in die letzte Drittelpause kam da nicht nur den Spielern zugute.
Das letzte Drittel begann wie die ersten beiden: Ein offenes und kampfbetontes Spiel führte wieder zu Chancen auf beiden Seiten. Und wieder konnten die Dessauer den Ausgleich erzielen (7te Minute). Die Antwort unserer Jungs ließ aber diesmal nicht lange auf sich warten. Es dauerte nur 42 Sekunden und die Kombi Kubusch auf Oheim konnte zum zweiten Mal glänzen und die Biber mit 2:3 in Front schießen. Trainer Gipser nahm nach der Führung eine Auszeit, die genutzt wurde, um die Taktik zu ändern und einen unter der Woche geübten Spielzug zu probieren. Und es dauerte nur weitere 35 Sekunden, ehe Janosch Fuchs das Geforderte zum 2:4 umsetzte. Laurence Kubusch gab dabei seinen dritten Assist im Spiel. Dessau gelang zwar noch in der 13ten Minute den 3:4 Anschluss, aber die Biber konnten die knappe Führung über die Zeit retten und fuhren ihren ersten Sieg im ersten Spiel ein.

Im zweiten Spiel wurde schnell deutlich, dass man noch viel zu tun hat. Gegen die Igels aus Dresden gelang zwar im Aufbau nach vorne viel, aber jeder Angriff wurde abgefangen und führte umgehend zu gefährlichen Gegenangriffen. In den ersten 4 Minuten fing man sich so zwei Konter ein. Mit 0:2 hinten liegend machte sich schnell Verunsicherung im Team breit, die Dresden mit zwei weiteren Toren in der 5ten und 6ten Spielminute bestrafte. Wieder musste eine Auszeit her, um die Taktik zu ändern und die Moral zu stärken. Unseren Jungs gelang es, die Abwehr zu koordinieren und somit auch wieder ein Offensivspiel zu etablieren. In der 10ten Minute gelang es dann Nils Oheim, den ersten Treffer zu erzielen. Das 1:4 gab weiteres Selbstvertrauen und war auch der Beginn einer starken Aufholjagd. Nur 23 Sekunden später war es erneut Oheim, der nach Pass von Vincent Bachmann auf 2:4 verkürzte. Dresden geriet nun immer mehr in die Defensive und die Biber drückten weiter. In der 14ten Minute konnte sich dann Bachmann im Slot durchsetzen und einen Pass von Lauch zum 3:4 verwandeln. Mit dem Ergebnis ging es dann in die erste Pause.
Im zweiten Drittel übernahmen die Dresdener von Beginn an das Zepter und die jungen Biber fanden sich nur noch in der Defensive wieder. Diese hielt dem Dauerbeschuss aber stand und kurz vor der Pause brachte einer der wenigen Konter den 4:4 Ausgleich. Oheim legte nach schönem Lauf auf Janosch Fuchs quer und dieser netzte in der 15ten Minute ein.
Im letzten Drittel gab es dann ein offeneres Spiel. Chancen wurden nun auf beiden Seiten erspielt, aber keinem sollte ein weiterer Treffer mehr gelingen. Beim Abpfiff zeigten sich beide Teams sichtlich zufrieden mit dem gewonnenen Punkt. In der Verlängerung gelang zwar den Igels noch der Siegtreffer und damit der Zusatzpunkt, dies konnte aber die Freude unserer Jungs über die gelungene Aufholjagd nicht schmälern.

Am Ende erspielte man sich verdiente 4 Punkte zum Saisonauftakt und steht damit auf dem zweiten Tabellenplatz.

Für die Biber spielten: Tom Hampel (T), Nils Oheim (K), Laurence Kubusch, Janosch Fuchs, Hannes Wiedemann, Anton Ebensing, Corvin Schumann, Yannik Kalz, Max Fallei, Fabian Lauch, Vincent Bachmann, Sebastian Jahn, Hannes Milan Rabenstein

Text: Malte Rielinger

Quelle: www.saalebiber.de

USV bei Facebook

Nächste Termine

Sa Dez 16 @18:00 -
10. Hallesches Mitternachtsturnier,
Sa Jan 13 @14:00 -
Volleyball: LaOL Männer,
Sa Jan 13 @18:30 -
Floorball: 2.BL Männer,
Sa Jan 13 @19:00 -
Basketball: 2.RL Ost Männer,