Es sollte ein guter Abend werden für die USV Halle Volleys. Die zweite Mannschaft hatte soeben den direkten Tabellennachbarn VC Bitterfeld-Wolfen II mit 3:0 vom Platz gefegt, und die Fettbemmen glänzten schon im Lichte der Leuchtstoffröhren. Zu Gast waren die Männer des VC 97 Staßfurt, die das Hinspiel noch mit 3:0 gewinnen konnten.

Doch diesmal sollte alles anders laufen: Im ersten Durchgang offenbarten die Staßfurter Annahmeschwächen, die der USV konstant ausnutzte. Ein Break nach dem anderen führte uns zu einem soliden 25:15. Im zweiten Satz zeigte sich das gleiche Bild; die Gäste konnten im Angriff keinen Druck aufbauen und mussten sich mit 25:17 geschlagen geben.

Auf gegnerischer Seite wurde nun der Zuspieler gewechselt. Mit einer Vielzahl unglücklicher Aktionen machte sich der USV das Leben selbst schwer, während die Staßfurter munter ihr Spiel aufziehen konnten. Letztendlich verloren wir trotz unermüdlichem Kampf 20:25.

Im vierten Satz konnten sich die Halle Volleys auf ihre Stärken konzentrieren und entschieden die Partie, die mittlerweile auf Augenhöhe verlief, mit 25:20 für sich.

Das wir zum fünften mal in Folge das USV-farbene Protokoll mit nach Hause nehmen konnten, verdanken wir heute besonders Julian „Herbie“ Herpell, der den Stammlibero André Apel würdig vertrat. Doch schon am nächsten Samstag, wenn der USV zu Gast beim Tabellenzweiten in Ballenstedt ist, wird die Siegesserie auf eine harte Probe gestellt...

Neben den Siegen der Männermannschaften kann auch die U20m auf einen erfolgreichen Spieltag zurückblicken; die Nachwuchstalente bescherten dem USV mit Siegen gegen Dessau, Magdeburg und Zeitz einen perfekten Start ins neue Jahr.

Quelle: Sektion Volleyball

USV bei Facebook

Nächste Termine

Sa Jan 27 @19:00 -
Basketball: 2.RL Ost Männer,
Sa Feb 03 @18:00 -
Volleyball: LaOL Männer,
Sa Feb 03 @19:00 - Sa Feb 03 @21:00
Handball: MDOL Männer,
Sa Feb 03 @19:00 -
Basketball: 2.RL Ost Männer,