Basketball: Platz 2 bei Miniturnier

Am vergangenen Samstag konnten sich wieder einmal die Jüngsten des weiblichen Basketball-Sports in Halle „messen“. Mit den Ladybaskets aus Jena und dem SC Osterwieck waren zwei Teams am Start, die das hallesche „Quartett“ fordern sollten. Die Rhinos vom USV stellten insgesamt drei Mannschaften (U11 weiblich, U10 männlich und ein gemischtes U10-12 Team weiblich).

Die weibliche U11 des USV Halle Rhinos konnte sich nach zwei Turnierspielen den ersten Platz in Gruppe 1 erkämpfen. Nach Siegen gegen die U10m vom USV (40:24) und den SC Osterwieck (39:22) standen die Ladybaskets Jena als Halbfinalgegner aus der Gruppe B auf dem Programm der Hallenserinnen. USV-Trainerin Heidrun Wende motivierte das U11-Team noch einmal, um die starken Mädels aus Jena im Halbfinale bezwingen zu können.

Jena musste sich in der Vorrunde lediglich dem SV Halle Lions geschlagen geben und zeigte sich als echte Herausforderung für die jungen USV-Mädels. Nach Halbzeitstand von 18:18 konnten sich die USV Rhinos in der zweiten Spielhälfte die entscheidenden Vorteile erkämpfen und gewannen die Partie letztlich mit 37:31. Im Finale wartete der aktuelle Landesmeister aus Sachsen-Anhalt auf die Mädels vom USV. Der SV Halle Lions hatte seine Vorrundengruppe souverän gemeistert und nach dem Halbfinalsieg wieder einmal die Rhinos als Gegner. Das Finale begann ausgeglichen (1. Viertel 11:12 für den SV). Aber bereits ab dem 2. Viertel dominierte der SV Halle Lions mit ihrer Top-Spielerin Lotte Pabst (27 Punkte) die Begegnung. Das zweite Viertel ging mit 4:9, das dritte Viertel mit 2:12 an den SV Halle. Somit war bei Beginn des Schlussabschnitts und Stand von 17:33 für den späteren Turniersieger nicht mehr wirklich „viel zu tun“ (Endstand 23:41 für den SV).

Platzierungen:

1. SV Halle Lions u11w

2. USV Halle Rhinos I u11w

3. Ladybaskets Jena u11w

4. USV Halle Rhinos u10m

5. USV Halle Rhinos II u10-12w

6. SC Osterwieck u11w

Das gesamte Miniturnier fand in einer sehr angenehmen Atmosphäre statt, so dass alle Spielerinnen, Spieler, Beteiligte und Eltern viel Spaß hatten. Aufgrund der relativ geringen Leistungsunterschiede gab es zahlreiche spannende Spiele zu sehen. Bei der 1. Mannschaft der Rhinos konnten insbesondere Jane Enke und Lea Hennig überzeugen. Bemerkenswert war auch die Leistung der „Neulinge“ bei den Rhinos, die in beiden Mannschaften zum Einsatz kamen. Es bleibt zu wünschen, dass viele Spielerinnen die hinzu gewonnene Spielerfahrung in die nächsten Trainingseinheiten mitnehmen und in der kommenden Saison der U11 weiblich umsetzen werden. Ein großes Dankeschön an die Trainer, Trainerinnen, Spielerinnen, Eltern, die das Turnier zu einer sehr gelungenen Veranstaltung gemacht haben.

USV Rhinos I w u10w: Layla Hunain (8 Punkte), Hannah Ziegler (8), Sophie Rieger, Lisa-Marie Schütze (7), Carolin Martens, Lea Hennig (38), Helene Kaluza (5), Lena Ahrens (6), Jane Enke (67)

Autor: Thomas Gohrke

Quelle: www.usv-halle-basketball.de (Sektion Basketball)

Aktuelle Sportmeldungen
Reha: Aktionstag "Bewegung...
Mittwoch, 20.09.2017
Basketball: mU14 siegreich
Dienstag, 19.09.2017
Floorball: U17 überrascht
Dienstag, 19.09.2017
Basketball: weibliche u14...
Dienstag, 12.09.2017
Leichtathletik: StG Halle-Börde...
Montag, 11.09.2017
Basketball: Terminplan steht
Donnerstag, 10.08.2017
American Football: Neue Trikots
Donnerstag, 10.08.2017
Leichtathetik: International...
Mittwoch, 09.08.2017
Schach - Gedeon Hartge ist...
Mittwoch, 14.06.2017
Handball: Klassenerhalt für...
Freitag, 26.05.2017
Volleyball: Platz zwei für U13
Mittwoch, 03.05.2017
Handball: Zweiter Platz im Pokal
Mittwoch, 03.05.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1