Basketball: Rhinos mit erneuter Heimniederlage

Die USV Halle Rhinos warten weiter auf ein Erfolgserlebnis. Das Team von USV-Trainer Alexander Brumme verlor am Sonntag gegen den USV Potsdam mit 65:77 (29:45). Dies bedeutet bereits die vierte Niederlage in Folge. Bester Werfer im Trikot der Rhinos war Jörg Soyk mit 28 Punkten.

Die Anfangsphase des Spiels verschlief der USV Halle fast schon traditionell und lag nach fünf Minuten mit acht Punkten zurück. Doch die Rhinos fanden, angetrieben von Hannes Fromm, in den Schlussminuten des ersten Viertels in die Partie und gingen bei einem Spielstand von 17:17 in die erste Viertelpause. Was dann im zweiten Viertel passierte, lässt sich nur schwer erklären. Während die Gäste aus Potsdam durch gutes Teamplay immer wieder erfolgreich den Weg zum Korb fanden, fehlte bei den Nashörnern in der Offense sowie in der Defense jede Ordnung. In der Offense wurde, wenn überhaupt, nur durch Einzelaktionen gepunktet und in der Verteidigung gestattete man den Brandenburgern immer wieder zweite und dritte Chancen. Zur Halbzeitpause führten somit die Gäste verdientermaßen mit 16 Punkten.

Nach dem Seitenwechsel war zunächst keine Besserung in Sicht. Im Gegenteil, der Rückstand wuchs bis 20 Punkte an. Doch noch war das Spiel nicht verloren, der zweite Anzug der Rhinos machte in den letzten fünf Minuten des dritten Viertels nochmal Druck und verkürzte den Rückstand zum Viertelende auf 12 Punkte (48:60). Davon ließ sich dann auch der Rest der Mannschaft anstecken und verkürzte den Rückstand im vierten Viertel zwischenzeitlich auf 6 Punkte. Doch am Ende fehlte die Kraft und ein wenig Glück um das Ruder komplett herumzureißen. Nach intensiven 40 Minuten setzten sich die Gäste aus Potsdam nicht unverdient mit 77:65 bei den USV Halle Rhinos durch.

Der USV ist nach der vierten Niederlage nun endgültig in der Abstiegszone angekommen und muss in den nächsten Spielen über die gesamten 40 Minuten lang wieder zu einer Einheit finden, ansonsten könnte das Kapitel zweite Regionalliga nach zwei Jahren schon wieder zu Ende sein.

USV Halle Rhinos: Soyk 28, Fromm 17, Stepputat 6, Pötschke 4, Zapf 4, Gürtler 2, Ramm 2, Zeller 2, Hoffmann, Kaiser, Zawatzki

Text: Christian Huhn (Sektion Basketball)

Quelle: www.usv-halle-basketball.de

Aktuelle Sportmeldungen
Volleyball: Alles hat ein Ende...
Mittwoch, 15.11.2017
Floorball: Weiße Weste für die...
Dienstag, 14.11.2017
Floorball: Zweiter Spieltag...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV III: 6:2 Der...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV II: 5:3 im...
Dienstag, 14.11.2017
Schach: USV I: 3 Punkte gegen...
Montag, 13.11.2017
Schach: USV 4: Ohne...
Montag, 13.11.2017
Basketball: wU14: Dritter Sieg...
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Spieltag U 18
Montag, 13.11.2017
Volleyball: Keine Punkte trotz...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: u10 - 4...
Mittwoch, 08.11.2017
Schach: Saisonstart für unsere...
Montag, 06.11.2017
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1